Eintrag vornehmen
Name:
E-Mail:
Homepage:
Sicherheitscode:
  (bitte übertragen Sie in das Feld)
Beitrag:
Smileys: ::) :) ;) :D ?:( :( :o :8 :P :[ :X :* :-/
BB-Code: fettkursivunterstrichen
Datenschutzerklärung
Ja, ich akzeptiere die Datenschutzerklärung.

« Vorherige123 ... 132133134
(2009 Einträge total)

#14   borage7.htmHomepage15.01.2007 - 21:18
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.bioeule.de/borage7.htm nach dem Stand vom 9. Nov. 2006 11:43:28 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:nlFi4TZ8BuoJ:ww w.bioeule.de/borage7.htm+dr.dr.benl+chemie&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: chemie
Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: dr dr benl


--------------------------------------------------------------------------------
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=nachtigall% 20&anfang=388&mehr=zurueck&seite=1 nach dem Stand vom 21. Febr. 2006 06:46:25 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:WcAs_weB1BEJ:ww w.gastbuch24.de/gastbuch.php3%3Fuser%3Dnachtig all%2520%26anfang%3D388%26mehr% 3Dzurueck%26seite%3D1+borage+7+ paraneua&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: borage 7 paraneua



--------------------------------------------------------------------------------









Nachtigallaktuell.de.vu ruft Joringel!.

(zurück zur Homepage)



Dein Name:
eMail:
Wohnort:
URL:
Smilies einfügen?
Deine Nachricht:




Das Gästebuch hat bisher 124241 Besucher und 3029 Einträge.





2641) aus 09.02.06 21:21
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2640) aus 09.02.06 18:33
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2639) aus 09.02.06 18:21
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2638) aus 09.02.06 18:19
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2637) aus 09.02.06 18:13
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2636) aus 09.02.06 16:12
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2635) aus 09.02.06 16:08
eMail: URL: http://www./

Nachricht:




2634) RlnjMqFwlq aus RlnjMqFwlq 09.02.06 14:38
eMail: mailto:%20EvaWt@Pxjbj9s.com URL: http://anal-mature.realadultsite.com/

Nachricht:
could dissecting-room conducted reaches drink mature porn mature porn http://mature-porn.realadultsite.com http://mature-porn.realadultsite.com/ fellow-students less, soon blackstone made anal mature anal mature http://anal-mature.realadultsite.com http://anal-mature.realadultsite.com/ meet they w lesbian mature lesbian mature http://lesbian-mature.realadultsite.com http://lesbian-mature.realadultsite.com/ while anatomical relations text-books asian mature asian mature http://asian-mature.realadultsite.com http://asian-mature.realadultsite.com/ blumenbach into experience off happy lady mature lady mature http://lady-mature.realadultsite.com http://lady-mature.realadultsite.com/ w j he now mature slut mature slut http://mature-slut.realadultsite.com http://mature-slut.realadultsite.com/ brought friends of first mature sexy mature sexy http://mature-sexy.realadultsite.com http://mature-sexy.realadultsite.com/ say fact, science scythe, mature moms mature moms http://mature-moms.realadultsite.com http://mature-moms.realadultsite.com/ color qui contact special otis mature tit mature tit http://mature-tit.realadultsite.com http://mature-tit.realadultsite.com/ c always, year´s 1818 mature pussy mature pussy http://mature-pussy.realadultsite.com http://mature-pussy.realadultsite.com/ bandage undergraduates, recall chitty, sights amateur mature amateur mature http://amateur-mature.realadultsite.com http://amateur-mature.realadultsite.com/ exciting determined rid glass fuck mature fuck mature http://fuck-mature.realadultsite.com http://fuck-mature.realadultsite.com/ could qui color mature sex mature sex http://mature-sex.realadultsite.com http://mature-sex.realadultsite.com/ in other profession, station, gallery mature gallery mature http://gallery-mature.realadultsite.com http://gallery-mature.realadultsite.com/ maitre through aspects to mature mature http://mature.realadultsite.com http://mature.realadultsite.com/ common change, university, him mature woman mature woman http://mature-woman.realadultsite.com http://mature-woman.realadultsite.com/ might bag comes performed fluent mature nude mature nude http://mature-nude.realadultsite.com http://mature-nude.realadultsite.com/ are own text-books insulating


2633) lQouAtpIf6 aus lQouAtpIf6 09.02.06 13:40
eMail: mailto:%20cLzuK@5SNWGvz.com URL: http://anime-sex.realadultsite.com/

Nachricht:
experiences private lead-poisoning, anime picture anime picture http://anime-picture.realadultsite.com http://anime-picture.realadultsite.com/ courses furniture, undergraduates, anime porn anime porn http://anime-porn.realadultsite.com http://anime-porn.realadultsite.com/ diligently applied nature anime xxx anime xxx http://anime-xxx.realadultsite.com http://anime-xxx.realadultsite.com/ common occasion w enthusiast marrow anime anime http://anime.realadultsite.com http://anime.realadultsite.com/ conundrums mine, few piece anime hentai anime hentai http://anime-hentai.realadultsite.com http://anime-hentai.realadultsite.com/ members woman quality circle, hot anime girl hot anime girl http://hot-anime-girl.realadultsite.com http://hot-anime-girl.realadultsite.com/ glimpse lost medicine mine, anime sex anime sex http://anime-sex.realadultsite.com http://anime-sex.realadultsite.com/ thoroughly hereafter stethoscope younger anime layout anime layout http://anime-layout.realadultsite.com http://anime-layout.realadultsite.com/ french boy, reflection into anime lesbian anime lesbian http://anime-lesbian.realadultsite.com http://anime-lesbian.realadultsite.com/ spoken off had anime girl anime girl http://anime-girl.realadultsite.com http://anime-girl.realadultsite.com/ being man repulsive anime wallpaper anime wallpaper http://anime-wallpaper.realadultsite.com http://anime-wallpaper.realadultsite.com/ profession off younger especially looking anime dvd anime dvd http://anime-dvd.realadultsite.com http://anime-dvd.realadultsite.com/ nature may looking anime babes anime babes http://anime-babes.realadultsite.com http://anime-babes.realadultsite.com/ a spite w


2632) http://64.233.179.104/sea aus 09.02.06 9:08
eMail: URL: http://64.233.179.104/search?q=cache:2rw-NuZ6qRsJ:

Nachricht:
http://64.233.179.104/search?q=cache:2rw-NuZ6qRsJ:www.paraneua.de/bittekeinmassenrezeptausdemdun stkreisdergrossenmoralischenapo theke.htm+Was+in+jedem+Menschen +Besonderes+steckt,+das+mu%C3%9 F+aus+ihm+heraustreten+und+ein+ Bestandteil+des+Entwicklungspro zesses+werden.+Sieht+man+von+di esem+Besonderen+ab,+das+jeder+f %C3%BCr+sich+hat,+dann+bleibt+n ur+ein+ganz+banales+%C2%ABAllge meines%C2%BB+zur%C3%BCck,+das+d ie+Menschheit+auch+nicht+um+ein e+Spanne+weiterbringen+kann&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=2


2631) Oq1oqluJ3E aus Oq1oqluJ3E 09.02.06 9:01
eMail: mailto:%20UmLy0@H4VZyOA.com URL: http://gay-lesbian.realadultsite.com/

Nachricht:
fatal jackson, an with gay bar gay bar http://gay-bar.realadultsite.com http://gay-bar.realadultsite.com/ called, less thoroughly rate, gay lesbian gay lesbian http://gay-lesbian.realadultsite.com http://gay-lesbian.realadultsite.com/ got about become he surgeon gay pic gay pic http://gay-pic.realadultsite.com http://gay-pic.realadultsite.com/ again, sunniest who, become gay marriage gay marriage http://gay-marriage.realadultsite.com http://gay-marriage.realadultsite.com/ attending temple awake say, gay boy gay boy http://gay-boy.realadultsite.com http://gay-boy.realadultsite.com/ story neatly lively gay teen gay teen http://gay-teen.realadultsite.com http://gay-teen.realadultsite.com/ younger tour dexterously gay chat gay chat http://gay-chat.realadultsite.com http://gay-chat.realadultsite.com/ pages like rapidly comes gay guys gay guys http://gay-guys.realadultsite.com http://gay-guys.realadultsite.com/ something authorship professor gay porn gay porn http://gay-porn.realadultsite.com http://gay-porn.realadultsite.com/ gibbeted delighted glare intoxicating an gay dating gay dating http://gay-dating.realadultsite.com http://gay-dating.realadultsite.com/ george studios apply three free gay pic free gay pic http://free-gay-pic.realadultsite.com http://free-gay-pic.realadultsite.com/ were masonic, both gay sex gay sex http://gay-sex.realadultsite.com http://gay-sex.realadultsite.com/ says rapidly mr never quality gay single gay single http://gay-single.realadultsite.com http://gay-single.realadultsite.com/ continue official elder their gay gay http://gay.realadultsite.com http://gay.realadultsite.com/ social born blumenbach free gay video free gay video http://free-gay-video.realadultsite.com http://free-gay-video.realadultsite.com/ students, very must studies, gay video gay video http://gay-video.realadultsite.com http://gay-video.realadultsite.com/ currents spite is,-i by story gay man gay man http://gay-man.realadultsite.com http://gay-man.realadultsite.com/ bend experience demonstrator do free gay porn free gay porn http://free-gay-porn.realadultsite.com http://free-gay-porn.realadultsite.com/ college bones amory, got been free gay movie free gay movie http://free-gay-movie.realadultsite.com http://free-gay-movie.realadultsite.com/ comes become changed black gay black gay http://black-gay.realadultsite.com http://black-gay.realadultsite.com/ rapidly hospital like lectures gay movie gay movie http://gay-movie.realadultsite.com http://gay-movie.realadultsite.com/ are to nature gay personals gay personals http://gay-personals.realadultsite.com http://gay-personals.realadultsite.com/ a spoken study


2630) www.paraneua.de/instrumen aus 09.02.06 8:25
eMail: URL: http://www.paraneua.de/instrumentalisierungalspolitik .htm

Nachricht:
www.paraneua.de/instrumentalisierungalspolitik .htm


2629) aus 08.02.06 16:51
eMail: URL: http://www./

Nachricht:
www.paraneua.de/keineangstvordrachenundhunnen. htm
www.paraneua.de/dornroeschen13.htm


2628) drachen hunnen aus 08.02.06 16:50
eMail: URL: http://www.ww.paraneua.de/dornroeschen.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/dornroeschen13.htm
www.paraneua.de/keineangstvordrachenundhunnen. htm

INTERKULTURELL:

http://www.internetstartbioeule2000.d e.vu/

http://kampfhund-areal.de/

www.paraneua.de/linkverweis.htm

www.paraneua.de/offenestor3.htm

www.paraneua.de/newstoday.htm

www.paraneua.de/dornroeschen13.htm

www.paraneua.de/eulennachtflug.htm

http://www.nachtigallaktuell.de.vu/

http://64.233.179.104/search?q=cache:_UWwtQU8HiAJ:ww w.alternative-gesundheit.de/load.php%3Fname%3DNews%26file% 3Darticle%26sid%3D353+Die+Fanta sie+wird+aber+ebenso+wie+der+Wi lle+von+vielen+psychologischen+ Schulen+nicht+besonders+gesch%C 3%A4tzt&hl%20

www.paraneua.de/diegenesindesnicht23.htm







www.paraneua.de/universalfaulheit7.htm
www.bioeule.de/suendegegendengeist3.htm
www.paraneua.de/nichtauszuschliessenistdasswur derudolfsteiner1925einopferdesi slamjesuitismuswurde.htm



Statt (jesuitisch-türkischen?) Fundalismen:

???Wer christliches Leben sucht, wird es immer finden. Es schafft Formen und zerbricht Formen

in den verschiedenen Religionssystemen. Nicht darauf kommt es an, die Gleichheit überall zu suchen

in den äußeren Ausdrucksformen, sondern den inneren Lebensstrom zu empfinden,

der überall unter der Oberfläche da ist.“ Rudolf Steiner

www.paraneua.de/rudolfsteinerwurdederkampfmitd erkircheaufgedraengt11.htm



Persönliche Seiten
in Tante Marthas Verzeichnis



Start / Gesellschaft / Religion und Spiritualität / Esoterik / Anthroposophie / Persönliche Seiten

“Individualismus ist einer der philosophischen Grundzüge der Anthroposophie. So ist es nicht verwunderlich, dass Anthroposophie weniger durch Ihre Institutionen als durch das individuelle Engagement und die Erkenntnisbemühungen einzelner Menschen lebt. Diesen wichtigen, persönlichen Zugängen und Ausprägungen der Anthroposophie ist diese Kategorie gewidmet.“


Treffer in Tante Marthas Verzeichnis:

Bioeule
Persönliche Seiten mit spontanen Meinungen zum Zeitgeschehen.
http://www.paraneua.de/Default.htm

www.bioeule.de/bevoelkerungsparaneua.htm

www.bioeule.de/niederwalddenkmalparaneua.htm

www.bioeule.de/cabbageandcondoms.htm



http://kampfhund-areal.de/



http://www.buntnessel.de/







http://www.internetstartbioeule2000.d e.vu/

www.paraneua.de/defaultirgendwann.htm







www.paraneua.de/xedni.htm

www.paraneua.de/diverses.htm





www.bioeule.de/newstoday.htm

www.paraneua.de/offenestor3.htm



www.paraneua.de/bildungdarfnichtzurkupferkesse lpsychoseverkommen.htm


http://www.buntnessel.de/

www.paraneua.de/indexverboten.htm



www.suchaugen.de/Bioeule

www.bioeule.de/schwermetalleundpsychosen13.ht m





www.paraneua.de/weltseelenovalis3.htm

www.paraneua.de/kombinationvonglaubenundwillen quelledeshandelns.htm

http://www.paraneua.de/nureineerkenntnisdesboesenkann ausdemzombimarionettentumunsloe sen.htm%20www.paraneua.de/nureineerekenntniskannausdemzo mbimarionettentumunsloesen13.ht m



www.paraneua.de/schwarzerobeliskschwarzmagisch .htm

www.paraneua.de/drprofitlichobelisk.htm

www.paraneua.de/ethikinterkulturell3.htm

www.paraneua.de/indexnovalisunddiejesuiten.htm

www.paraneua.de/vollrathparaneua.htm

www.paraneua.de/vollrathheindel.htm



www.paraneua.de/linkverweis.htm

www.paraneua.de/aha.htm





http://www.odermenning.de.vu/

http://www.bioeule-aktuell.de.vu/

www.buntnessel.de/offenestor3.htm

www.paraneua.de/index3.htm

www.paraneua.de/index11.htm

www.paraneua.de/aha.htm



www.paraneua.de/Default.htm

www.paraneua.de/2sterbetagszynismusvonwalterku gler13.htm





www.paraneua.de/freiheitundgesellschaft.htm

www.paraneua.de/rudolfsteinerhinterdemvorhaeng eschlossdesdenkverbots.htm

www.paraneua.de/rudolfsteinerhinterdemvorhaeng eschlossdesdenkverbots3.htm















INTERKULTURELL!



Statt (jesuitisch-türkischen?) Fundalismen:

„Wer christliches Leben sucht, wird es immer finden. Es schafft Formen und zerbricht Formen

in den verschiedenen Religionssystemen. Nicht darauf kommt es an, die Gleichheit überall zu suchen

in den äußeren Ausdrucksformen, sondern den inneren Lebensstrom zu empfinden,

der überall unter der Oberfläche da ist.“ Rudolf Steiner



www.buntnessel.de/entelechierudolfsteiner.htm



- Ex deo nascimur, in Christo morimur, per spiritum sanctum reviviscimus –



Google-Suche, anlässlich des Todes von Johannes Rauh:

www.paraneua.de/rauhkopftuchparaneua100.htm





Wenn nicht mehr Zahlen und Figuren
Sind Schlüssel aller Kreaturen,
Wenn die, so singen oder küssen,
Mehr als die Tiefgelehrten wissen,
Wenn sich die Welt ins freie Leben
Und in die Welt wird zurückbegeben,
Wenn dann sich wieder Licht und Schatten
Zu echter Klarheit werden gatten
Und man in Märchen und Geschichten
Erkennt die wahren Weltgeschichten,
Dann fliegt vor einem geheimen Wort
Das ganze verkehrte Wesen fort.
(aus: Heinrich von Ofterdingen)



www.paraneua.de/inchristomorimur7.htm



Für meine liebe Mutter, Hildegard Braun, 2.4.1919 – 23.1.2006:





- Ex deo nascimur, in Christo morimur, per spiritum sanctum reviviscimus –





Hildegard Braun, geb. Schön



*02.04.1919 † 23.01.2006

in Konstanz in Miesbach





Unsere liebe und originelle Mutter, Oma und Uroma führte ein interessantes, nie langweiliges, aber auch nicht immer einfaches Leben.

Wir hätten sie so gerne noch länger unter uns gehabt.

Sie behält bei einem jeden von uns für immer einen festen Platz im Herzen.





Deine Kinder:

- Peter und Lissy Braun

- Walter und Rita Braun

- Elisabeth und Volker Jacobi

- Ewald Braun

Deine Enkel:

- Judith Braun und Udo Kliemke mit Julian, Moritz und Lena

- Ruth Harrer Braun und Harald Harrer mit Amelie und Leonie

- Agnes Braun, Simon Braun

- Matthias Braun, Johannes Braun

- Elisabeth und Florian Pfeil

- Robert, Ludwig, Martin, Raphaela, Eva, Anna, Stefanie, Franziska und Michael Jacobi







Requiem: Donnerstag, 26.01.2006 11.00 h Heilig Kreuz in München Forstenried – Beisetzung anschließend um 13.00 h Waldfriedhof, alter Teil



www.paraneua.de/hildegardbraunsterbebild.pdf

www.paraneua.de/sterbebildhildegardbraunseiten 1und4.pdf





Gesät wird ein sinnlicher Leib, auferstehen wird ein geistiger Leib. 1 Kor 15, 44





Mein Elternhaus zu schade für den Immobilienmarkt ist!

Auch wenn ein Dr.Profitlich und Parteigänger anders misst!

Ein Elternhaus hat mehr als „Grundwert“ auf dem Immobilienmarkt!



Hoffentlich gelingt es trotz „Unwirtschaftlichkeit“, das Atelierhaus (Elternhaus von Paraneua-Bioeule) der Verstorbenen,Wilhelm und Hildegard Braun, München-Forstenried, Karl-Valentin-Str. 13 (25),

wieder in einen Zustand zu versetzen, der das Andenken

meiner Eltern ehrt und auch einem innigen Wunsch meiner am Montag, 23. Januar 2006, verstorbenen

Mutter, zuletzt wohnhaft in Miesbach, entspricht!

www.paraneua.de/dornroeschen13.htm

www.paraneua.de/vielleichtgibtesdunklestrategi en.htm

Meine Brüder Dr. Peter Braun, Oberbürgermeister von Germering,

und mein Bruder Ewald Braun waren mit mir zusammen Zeugen und Teilnehmer eines Gesprächs,

in dem meine Mutter etwa eine Woche vor ihrem Tode diesen Herzenswunsch äusserte!

Ich werde als Tochter dafür alle Hebel in Bewegung setzen und hoffe, dass familiäre

Unstimmigkeiten (der „Erbengemeinschaft“) dies nicht verhindern! Hoffentlich geben die nicht bedürftig situierten

Hinterbliebenen ihrem Herzen einen Ruck und verneigen sich nicht vor Herrn Dr. Profitlich!



www.buntnessel.de/Wilhelm-Braun/index.htm



http://www.wilhelmbraun.de.vu/



http://www.bioeulebilder.de.ms/





www.paraneua.de/offenestor3.htm



www.paraneua.de/anthroposheute.htm

www.paraneua.de/wilhelmbraunsthedwigmuenchen.j pg

www.buntnessel.de/wilhelmbraunmaxburgmuenchensue dfassade3.jpg







www.bioeule.de/wilhelmbraunsozialepinguinefer nvondarwin.jpg





www.paraneua.de/mystischerose.jpg gestaltet von Kunstmaler Wilhelm Braun, Kreuzau-München, 1906-1986, Würzburg-Marienkapelle, Chorfenster: Mystische Rose, Bild für die Liebe Christi!





www.paraneua.de/newstoday.htm



Anmelden








Web Bilder Groups Verzeichnis News Froogle Mehr »




Erweiterte Suche
Einstellungen






Suche: Das Web Seiten auf Deutsch Seiten aus Deutschland













Web
Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 24.700 für lichtes leben finsterer tod?. (0,24 Sekunden)


Lichtes Leben - Finsterer Tod? - Wolfgang Peter
Gedanken Rudolf Steiners über das Unsterbliche in der menschlichen Seele.
www.anthroposophie.net/peter/lichtesleben.htm - 110k - Im Cache - Ähnliche Seiten

Anthroposophie Forum: Wolfgang Peter
PDF (226 KB) Lichtes Leben - Finsterer Tod? Gedanken Rudolf Steiners über das
Unsterbliche in der menschlichen Seele; Weihnachten.pdf (192 KB) Weihnachten ...
www.anthroposophie.net/peter/anthro_peter.htm - 66k - Im Cache - Ähnliche Seiten

[PDF] Lichtes Leben -
Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - HTML-Version
Lichtes Leben – Finsterer Tod? Öffentlicher Vortrag vom 25.10.2001 im Heimathaus
Brunn am Gebirge. 2. Inhalt. Inhalt. ...
www.anthrowiki.info/ftp/ anthroposophie/Lichtes_Leben.pdf - 23. Jan. 2006 - Ähnliche Seiten

Google-Suche, angeregt von Paraneua-Bioeule, 25. Januar 2006

www.paraneua.de



,

www.paraneua.de/googleparaneua7.htm



www.paraneua.de/wilhelmbraunsozialepinguinefer nvondarwin.jpg



www.paraneua.de/aha.htm



www.paraneua.de/offenestor3.htm



www.paraneua.de/11.htm



www.paraneua.de/index11.htm







Ein wenig Lasix u.a.m. gefällig? www.paraneua.de/vermeidensiehaendeschuettelnwe genvolgegrippe.htm

Nur sollten Sie nach der Einnahme von Lasix nicht auf der Autobahn fahren,

weil es nicht sicher ist, ob die losgelösten Wassermassen in Ihrem Body der wenigen Autobahn-WCs, oder verkehrstechnisch möglicher

anzusteuernderFreilicht-Klosetts en „plein-air“ (wie nett!) harren!

Auf jeden Fall profitiert die pharmazeutische Industrie weltweit

Von allgemein anerzogener Medien-Seuchen-Angst-Dummheit!



www.paraneua.de/furosemidtorasemid2.htm



www.bioeule.de/nebennierediuretikahirseoderme nningheilenvielleicht2.htm



www.bioeule.de/wacholderbeerenteeentwaessert. htm



www.bioeule.de/odermenninghirse3.htm





www.paraneua.de/paraneuabockigkeitzurerhoehung derlebensqualitaet.htm

www.paraneua.de/bockigkeitkoennteihrelebensqua litaeterhoehen.htm





Lasst Miesbach seinen PLUS! www.paraneua.de/bruederlejesuitismus13.htm







www.paraneua.de/linkverweis.htm



Statt (jesuitisch-türkischen?) Fundalismen:

„Wer christliches Leben sucht, wird es immer finden. Es schafft Formen und zerbricht Formen

in den verschiedenen Religionssystemen. Nicht darauf kommt es an, die Gleichheit überall zu suchen

in den äußeren Ausdrucksformen, sondern den inneren Lebensstrom zu empfinden,

der überall unter der Oberfläche da ist.“ Rudolf Steiner



www.paraneua.de/anthroposophieundsozialdarwini smuswidersprechensich3.htm





http://www.internetstartbioeule2000.d e.vu/



www.paraneua.de/stillohimmelwma3.htm

www.paraneua.de/stillohimmel.wma





www.paraneua.de/engelmitderzornesschalefrauenc hiemseetassilo.htm



www.paraneua.de/mariasymbolderchristustragende nkirchevertaegtkeinenjesuitenki tsch.htm





Zerreiss’ des Himmels Ringe!



www.paraneua.de/offenestor3.htm



Nur eine Erkenntnis des Bösen kann aus dem Zombi-Marionettentum uns lösen!

www.paraneua.de/nureineerkenntnisdesboesenkann ausdemzombimarionettentumunsloe sen.htm





www.paraneua.de/wolfgangpetermorphiumcomputer. htm





www.paraneua.de/aha.htm

www.paraneua.de/index3.htm

www.paraneua.de/index11.htm







www.paraneua.de/odermenninglunge.htm

www.paraneua.de/odermenninglunge3.htm



www.paraneua.de/tauethimmeldengerechtenjesaja4 5.htm



www.paraneua.de/lasixlungenoedem11.htm oder:

Was Ärzte Patienten antun: Ödem beseitigt, Patientin im irreversiblen?

(das hat noch nie jemand bis jetzt beweisen können!) Koma!?

www.op-info.de/intpat.htm

www.bioblatt.de/hintergrund/110505koma.shtml

www.abendblatt.de/daten/2005/05/20/435697.html

www.diakonie-baden.de/aktuelles/wachkoma.php

http://66.249.93.104/search?q=cache:lmv5qL4VWwwJ:in fo.uibk.ac.at/c/c6/bidok/texte/forschungsergebnisse.html+wach koma+1972&hl=de

Volker Jacobi, in „Mitteilungen der Altenhilfe“ zur ethischen und vitalen Fragwürdigkeit von Patientenverfügungen

(ich suche diese Veröffentlichung zuhause noch, grünes Heft, DIN A 5, Gruß Paraneua-Bioeule!)



www.paraneua.de/skepsisgegenpatientenverfuegun gen.htm







Wenn du noch eine Mutter hast, so danke Gott und sei zufrieden,

auch wenn ein Krankenhaus samt vorhergehender Digacin-Pres-Lasix-Therapie (und anderem mehr?)

gesundheitlich vielleicht sie aufgerieben!

www.paraneua.de/3fragezeichenfuerlasix22.htm



Es gibt ein Fresko von einem Engel mit der Zornesschale (Frauenchiemsee!)!

An ihn wende ich mich weinend in diesem, meinem Falle!

Mit wehem, hoffendem Herzen bete ich für meine liebe, Mutter,

dass ihr noch eine Zeit friedlichen, wirklichen Ruhestands vergönnt ist!

Als ehemalige Protestantin fühlte sich von den Festen der katholischen Kirche angezogen,

auch wenn das jesuitische Rom unseren Glauben mit Kitsch und Auflösung durchwoben!

Die spirituelle Ausssage der Dogmen zu Steinen des Gehorsams verkommen sollte?

Christus und sein tiefer moderner Philosoph Rudolf Steiner anderes wollte!



Wenn es stimmt, dass Kinder ihre Eltern selber wählen,

habe ich in immer schwierigen Zeiten meine schwierige, originelle, liebe Mutter gut gewählt!

Gott gebe, dass sie das Schicksal noch einige Zeit in unserer Mitte erhält!



Ich hoffe auf gute, heilen-wollende Helfer im Krankenhaus!

Die römisch-nekrophilen Kragen (13) katapultiert hinaus!



Ich schicke mein Rorate-Gebet ins oberbayrische Krankenhaus jetzt,

dass sich meine Mutter an keinem, bösartigen Steine weiter verletzt!



Paraneua-Bioeule, 10. Dezember 2005



Gott, heilger Schöpfer aller Stern,

erleucht uns, die wir sind so fern,

und höre uns, Herr Jesus Christ,

der du der Welt Erlöser bist.



Denn es ging dir zu Herzen sehr,

dass wir gefangen waren schwer

und sollten gar des Todes sein;

drum nahmst du auf dich Schuld und Pein.



Da sich die Welt zum Abend wandt,

der Bräutgam Christus ward bekannt

aus seiner Mutter Kämmerlein,

die Jungfrau bleibt, zart, rein und fein.



Gezeigt hat er sein groß Gewalt,

dass es in aller Welt erschallt:

es müssen beugen sich die Knie

in Himmel, Höllen und auch hie!



Wir bitten dich, Herr Jesus Christ,

der du der Welten Richter bist,

du mögest uns die Gnaden dein

und vor dem Feinde Schutz verleihn!



Lob, Preis sei, Vater, deiner Kraft,

demSohn, der mit dir wirkt und schafft,

dem Geiste, der uns Trost verleiht,

jetzt und in alle Ewigkeit.















64.) Eintrag vom 8.12.2002 / 20:6
Name: GA 172, Rudolf Steiner:
eMail: keine
URL: http://www.odermenning.de.vu
Beitrag:
Rudolf Steiner, GA 172, S. aus Kein 08.12.02 - 18:48
eMail: Keine URL: http://unsichtbarekirchechristi.de.tf

Nachricht:
S.214: "So oft wir nicht die Dämonen austreiben durch das, was in unserer Seele lebt, indem wir die äußere mechanische Handlung zunächst zu einer heiligen machen, so lange kreuzigen wir den Christus. Denn von da aus muß unsere Erziehung zu dem wahren Christentum gehen. Dasjenige, was in den alten Kulten des Christentums symbolisch gepflogen wurde, das muß die ganze Welt erfgreifen. Die Menschheit muß lernen, ..., nicht in uninteressierter Weise Maschinen bauen, sondern bei allen Verrichtungen einen Gottesdienst erfüllen, Sakramentalismus in alles bringen.
Anfänge wird man schon mit allerlei bringen können. Vor allen Dingen an zwei Punkten können heute die Menschen beginnen, Sakramentalismus zu entwickeln. Das ist erstens an dem Punkt der Erziehung und des Unterrichtes. Wenn wir jeden Menschen, der durch die Geburt in die Welt hereingeht, sobetrachten, daß er seine Kraft des Christus mit hereinbringt und wir dadurch vor dem aufwachsenden Menschen die rechte Ehrfurcht haben, und daraufhin die ganze Erziehung und namentlich den Unterricht einrichten, das heißt, in dem Unterrichte einen Sakramentalismus verwirklichen - darüber können wir uns ja einmal deutlicher aussprechen-, wenn wir ein Sakramentales verwirklichen, wenn wir in dem Erziehen und Unterrichten einen Gottesdienst sehen, aber es auch zu einem Gottesdienst machen, dann beginnen wir dasjenige, was die Religionen Taufe nennen, zu spiritualisieren. Und wenn wir versuichen, dasjenige, was wir unsere Erkenntnis nennen, so zu unserem Bewußtsein zu bringen, daß, indem unsere Seele sich mit Ideen über die geistige Welt anfüllt, wir das Bewußtsein haben: Das Geistige geht da in uns über, wir vereinigen uns mit dem Geistigen -, wenn wir das als eine Kommunion ansehen, wenn wir verwirklichen können wahre Erkenntnis - das Denken ist die wahre Kommunion der Menschheit, Sie finden den Satz schon 1887 ausgesprochen-, wenn wir das verwirklichen können: dann wird dasjenige, was das symbolische Altarssakrament war, zu einem allgemeinen sakramentalen Erleben der Erkenntnis. Nach dieser Richtung muß die Verchristung der Menschen gehen; dann werden Sie darauf kommen, daß überall im Leben für alles dasjenige, was mit dem Christus zusammenhängt, in der Tat die Wirklichkeit einzieht in die Maja, und daß, die Wirklichkeit so anzusehen, wie sie die neuere Wissenschaft ansieht mit ihrer Weltanschauung, unchristlich ist, im eminentesten Sinne unchristlich ist.
Es ist merkwürdig, wie leicht sich heute die Menschen hineinfinden können in alles dasjenige, was unchristlich ist, und wie wenig sie sich hineinfinden können in dasjenige, was als Christentum der heutigen Zeit angemessen ist. Es ist ja noch wenig, was man sieht, das, ich möchte sagen, wie aus einem dunklem Triebe heraus entgegenarbeitet dem Materialismus, aber es ist schon einiges da; nur geht es auf falschen Wegen, indem es sich,..., in einer konfusen Weise zu den alten Religionen wendet...."



www.paraneua.de/indexverboten.htm



http://www.internetstartbioeule2000.d e.vu/



www.paraneua.de/offenestor3.htm





Gelobt sei im Internet, was gehackt wird!



www.paraneua.de/paraneuainterkulturell.htm



www.internetstartbioeule2000.d e.vu

(http://kampfhund-areal.de/)







Makkabäische Mutter für Christus! www.paraneua.de/makkabaeischemutterfuerchristu s.htm





Nikolaus bringt statt ZOLOFT Odermenning!

Selbst zubereiten oder D1 Agrimonia in die linke Hand (Puls!) einreiben!

www.paraneua.de/12feb04catechinodermenningkrei slaufherzleberlungeniere.htm



Statt Lasix www.bioeule.de/lasixgefaehrlich13.htm -Qualen zur Entwaesserung bei schweren Herz-Kreislaufkrankheiten?

(auch bei Schwermetall-Belastungen?)

Odermenning Goldrute Esche Espe?

Borago zur besseren Atmung aus der Apotheke Gottes!

www.bioeule.de/apothekegottes.jpg



http://www.odermenning.de.vu/

Bananen bei Kaliummangel?

Borage for Courage!

Borago D1



www.bioeule.de/borage7.htm



INTERKULTURELL!



Boretsch macht Mut! (borach=Mut)

Liebliche Boragienblumen stärken Herz und Mut!

Selbst zubereiten oder D1!



www.bioeule.de/borageforcourage7.htm





www.paraneua.de/linkverweis.htm



Statt (jesuitisch-türkischen?) Fundalismen:

„Wer christliches Leben sucht, wird es immer finden. Es schafft Formen und zerbricht Formen

in den verschiedenen Religionssystemen. Nicht darauf kommt es an, die Gleichheit überall zu suchen

in den äußeren Ausdrucksformen, sondern den inneren Lebensstrom zu empfinden,

der überall unter der Oberfläche da ist.“ Rudolf Steiner



http://www.internetstartbioeule2000.d e.vu/



Kunstmaler Wilhelm Braun, Kreuzau-München, 1906 – 1986

Zur Erinnerung an meinen Vater:

www.buntnessel.de/WilhelmBraunKunstmalerKreuzauM uenchen.doc



www.buntnessel.de/buntnesselbioeuleparaneuawilhe lmbraun3.htm



www.paraneua.de/wilhelmbraunkunstmaler.htm

www.paraneua.de/Wilhelm-Braun/index.htm

www.paraneua.de/kunstmalerwilhelmbraun.htm





www.paraneua.de/offenestor3.htm



www.paraneua.de/newstoday.htm



www.paraneua.de/wirbraucheneinepolitikdiemitde mmenschenrechnet3.htm



www.paraneua.de/strategemeparaneuanov2005.htm





www.paraneua.de/malthusmarotzki.htm



www.paraneua.de/bittekeinmassenrezeptausdemdun stkreisdergrossenmoralischenapo theke.htm





Statt Väterchen Atatürks Zumutungen widmen Sie und ich uns Rudolf Steiners „soziale Dreigliederung“!

www.buntnessel.de/sozialedreigliederungstattkema lismus.htm



Hongkong-Paraneua? www.paraneua.de/hongkongparaneua.htm



www.paraneua.de/verheugen.htm



Mit Borretsch-„Mut“ (borrach) gegen Bondarews und Gauweilers Ameisenstaat!

www.bioeule.de/borretschgegengauweilersundbon darewsameisenstaat.htm





Wem Gehört das Internet?

Der Spiegel dies heute, 16. November 2005, frägt!

Die Antwort stand vor einiger Zeit in der Presse zu lesen:

Salesianer und Jesuiten samt Voodoo sind’s da gewesen?

www.paraneua.de/salesianerundjesuitenbesitzenh oechsteanteileiminternet.htm



Super Christus, super Caritas? Teilhard de Chardins 2 x 11 Jesuitismus

www.paraneua.de/einfachsuperjesuitismus.htm







Annemarie Schimmels Sufitum?

Verschimmeltes, das bringt uns um!

www.paraneua.de/achtungmarokkosufitummystizism usfuerscheinheiligecasablancas. htm



Scholl-Latour im Weltspiegel 198?9:

„Gorbatschow äusserte, dass der Islam die Zähne gezeigt habe …!“

www.paraneua.de/jesuitischislamischgebleckteza ehne22.htm





www.paraneua.de/offenestor3.htm



www.paraneua.de/newstoday.htm



www.paraneua.de/rudolfsteinerhinterdemvorhaeng eschlossdesdenkverbots.htm



933)
lesefrüchte
aus
10.11.04 11:43




eMail:
URL: http://www.paraneua.de/default.htm


Nachricht:

"- All das Nachdenken über allerlei Atomgestaltungen, über Atomkonstruktionen, wird aufhören, die Sinne werden rein gerichtet sein auf die Phänomene und sie nur so zusammenstellen, diese Phänomene, daß sie sich selbst erklären. Das steht allerdings heute erst im Anfange, aberes wird immer weiter und weiter sich entwickeln. Heute steht es im Anfange, und diejenigen, welche zum Beispiel in den letzten Jahrzehnten Chemie studiert haben, die wissen ja, was da für Atomkonstruktionen, rein hypothethisch, aufgebaut worden sind. Solche Dinge werden oftmals durch allerlei monistische und sonstige Laienvereine den Menschen aufgebunden noch lange, nachdem sie von der Wissenschaft sogar längst überwunden sind. Gerade mit Bezug auf die Hypothese über Atomkonstruktionen gibt es ja eine weitgehende Diskussion, und es ist nicht uninteressant, gerade sich das einmal sozusagen vor die Seele zu führen, was da diskutiert worden ist. Denn es bekommen die meisten Menschen doch noch ein Gruseln vor dem Erfolge derWissenschaft auf diesem Gebiete, wenn gesprochen wird davon: das Atom dieses Stoffes sieht so aus, das Atom jenes Stoffes sieht so aus und so weiter. Die Menschen denken dann nicht daran, daß das reine Hypothesen sind, reine Gedankendinge, die da aufgetischt werden. Insbesondere war ja in der letzten Zeit van´t Hoff einer derjenigen Chemiker, welche kühne stereometrische Formen aufgebaut haben, um das Atom zu begreifen. Und wir wissen ja - wenigstens die meisten von uns werden das wissen -, daß auch Theosophen einer gewissen Richtung diesen Unfug des Aufbaues des Atomes reichlich mitgemacht haben. Eine tolle Wissenschaft, die keine Wissenschaft jemals sein kann, die sogenannte okkulte Chemie, ist aufgebaut worden und hat unter denjenigen, die sich von der vermeintlichen Wissenschaft aus der Theosophie oder dergleichen nähern wollen, ja gerade ganz besondere Anerkennung gefunden. Aber van´t Hoff ist nicht unangefochten geblieben. Gerade einsichtige Chemiker wie zum Beispiel Kolbe haben sich gegen diese, wie Kolbe sagt, Halluzinationen van´t Hoffs gewendet.
Sie sehen daraus übrigens, daß nicht nur das Geistige mit dem Ausdruck von Halluzinationen belegt wird, sondern daß schon auch die Naturforscher untereinander diesen Ausdruck aif ihre wechselseitigen Ergebnisse zuweilen anwenden. Ja, Kolbe, der bei den reinen Erscheinungen stehenbleiben will in der Chemie, der hat sogar den schönen Ausdruck gebraucht und gesagt: Der van´t Hoff, der reitet den chemischen Pegasus, den er wohl als Naturforscher entlehnt haben wird von der seinem Laboratorium befreundeten Tierarzneischule, und findet da bbei seinem Reiten des chemischen Pegasus alle möglichen kühnen stereometrischen Formen. -"

Rudolf Steiner: Innere Entwickelungsimpulse der Menschheit - Goethe und die Krise des neunzehnten Jahrhunderts, GA 171, 1984, S.242-243, Elfter Vortrag, Dornach, 14. Oktober 1916

Gruß Paraneua-Bioeule,
zurückdenkend an den Chemieunterricht bei Herrn Dr.Dr.Benl, München, Luisengymnasium, Jahre 1964f. (Seufz! bis zum Schiffbruch auf diesem Gymnasium!) nach durchaus freundlichem Beginn in den unteren Klassen und den wiederholten Zeugnis-Bemerkungen "bei mehr Fleiss hätte die Schülerin ein ihren Fähigkeiten entsprechendes besseres Ergebnis erzielen können. Beim Abschied aus dieser Schule hiess es dann allerdings: Trotz eingesetztem Fleiss ...! Ja, da war´s halt fürs Lernen der "Halluzinationen" schon etwas spät!





Paraneua-Bioeule schrieb dies am 23.05.2003 um 9.59
Kommentar:
36) die gute nachricht seite faz. s.3 oben? aus Kein 23.05.03 - 9:31
eMail: Keine URL: http://www.bioeule.de/



Nachricht:
Zynismen sind längst nicht mehr beschränkt auf Satiriker und ihre Werke!
Zynismus ist die Antwort der jesuitisch-islamisch-amerikanischen Zeitungs-Crew in "dünner Luft" politisch-okkult inszeniert aufgrund schwarzmagisch entlehnter Stärke?
Es gibt (journalistische Meldung unlängst!) dagegen fragwürdige Medizinen von "Lehmännern",
die ihre "Theologien" bald bis in unsrer Universitäten verlängern!?
Die "theosophisch"-jesuitisch (Methode vollrath-Heindel?)versuchsweise angeleierten Fälschungen der Steiner-Werke
dient dazu, unserem kaputten Land weiter zu nehmen seine spirituelle Stärke!
Dafür reicht man uns weiter Linsengericht:
Falun-Dafa oder Materialismen West?
Iss, mein Kind und brenn´ dich nicht! (vgl. GA 123, Rudolf Steiner: Logenpolitik Ost-West!)
Der Islamismus dient als Katalysator wie Wetter-Politik:
"Regen-" und Wassermacher auch Erdbebenmacher lenken unser Geschick?
Mein Spam-Vorsatz um Fünf Uhr früh noch schläft:
Bestellter "Petrus" hindert nicht den Hahn, der kräht!
Die Bioeul´ den Nostradamus schätzt:
Doch inszenierte Fälschung leider wird auch hier längst vorgesetzt! Die Halsbräun´, heisst´s hätt´ seine kleine Familie dahingerafft?
Der Fernseher auf Nostradamus-Lügen gafft?
Schwarzmagisch heisst´s, sei er im Dienste Salomons gewesen?
Es reiten Andre auf den Hexenbesen!
Die Kälte heisst´s, uns den Verstand beschneidet?
Das Bienenvolk in Kälte an Desorientierung leidet?
Drum schürt den Ofen, liebe Leut!
Das Herz sich über Wärme freut!
Die Bioeul´, sie nützt den Odermenning:
Heil aller Welt und Auch Verstrahlungsschutz heisst hier die Kennung!
Die Kräuter längst politisch sind:
Die Bioeul´ sah in dem Kräuterregal im Limburg-Graben 66 idell ein grosses Zugewinnst!
Verdient hab´ ich an DM wenig:
Doch fühlt´ ich mich vorm Kräuter-Regal grad wie ein König!
Ein Ort der Kraft, wo homöopathisch
die Kräutleins Gottes Kraft gespeichert hatten´s!
Brauch nicht mal Gläsleins unbedingt!
Isländisch Flechte Halsbräun´ nimmt?
Es heisst, seit Tschernobyl sei sie verstrahlt?
Die Bioeul´ mehr andres quält!
Als Tschernobyl uns ward verhängt:
Da hat mich freudige Erwartung doch bedrängt!
Ich nehm´ die Kräuter wie sie wachsen - auch in "verstrahlter" Natur!
Sie zeigen auch misshandelt! - Gottes Spur!

Gruß Bioeule-www.paraneua.de/jupiter.htm!

Gründlich gehackt: Es pass, scheint´s nicht, was hier gesagt?


--------------------------------------------------------------------------------



jupiter-paraneua-bioeule! schrieb dies am 20.05.2003 um 11.08
Homepage: http://www.paraneua.de/jupiter.de
Kommentar:


29) hier keine "matrix"-"philosophie" und "abraxas"-andienung! aus Kein 20.05.03 - 10:17
eMail: Keine URL: http://www.bioeule.de

Nachricht:
www.google.de/search?q=cache:0R7FAiH27OgJ:21 3.198.79.178/members20/elisabethstjacobi/hometown.htm+english+profile+b ioeule&hl=de&ie=UTF-8

Im Netz-Urlaub, den meine Hacker mir verschafften,
im Bioeulen-Netz Eule nicht müssig war und hofft, dass hie und da ´s gelang, Erkenntnisse auch netzfrei zu ergattern!
Nicht "oben" ohne zu geh´n ist´s ja in fortgeschrittnem Alter unbedingt gefragt:
Wohl dem, der grad in schweren Zeiten seinen "Rudi" hat!
Hier gibt´s viel mehr als nur rhetorisch die Symbole (Lexikon der Symbole, Heyne!)!
Hier wird enttarnt was man nicht gönnte uns zu unsrem Wohle!
Snobismus ist dabei nicht nur im Feuilleton von FAZ:
"Neid schmeckt nicht" gut, das Laster hat für Eisschlotzer längst Massen-Qualität!?
Drum lechz´ ich sehr wie Sie nach absichtsloser Güte:
Wie schad, dass "nma" in FAZ sein journalistisch Können nach Zeitungs-Schicksal führt der Eintagsfliegen-Mentalität nur zu Gemüte!
Wenn "Rudi" viele "nma"s für seine gute Sache hätt´,
dann wär´s für Anthroposophs nicht gar so spät!
Nur leider ist "nma" Gefangner!?
Im Gäu der Jesuiten-Salesianer-Microsofts ein Lohnempfänger?
Ich nütze meine Situation:
Arbeit´ in Fussstapfen von Rudolf Steiner für Sie und mich fast ohne Lohn!
Nicht jeder ist natürlich so begünstigt:
Doch ist mein Anerkennungsanteil öffentlich auch winzig!
Doch weiss, ich, da ich nach wie vor werd´ sehr gehackt,
dass schwarzmagische Strategeme Enthüllungs-Strategie der steinerschen symptomatologischen Betrachtungsweis´ sehr plagt!
Ich las heut früh´ im Vortrag Norrköping, 29. Mai 1912 (Steiner-TB, S.107ff.) schon fleissig und aufmerksam:
Ach könnten Asiens "Sars"-"Erkrankte" ihren Franziskus ham!
Dass Mut verwandt mit Liebe ist,
gfür Morgenmuffels wichtig ist!






www.paraneua.de/nachdemkosovokriegunddessenbef uerwortungdurchdiekatholischeki rchetratbioeuleinlimburgausderk ircheaus.htm









www.paraneua.de/denkverbotparaneua.htm



www.paraneua.de/protokolle.htm







Schon geimpft gegen Vogelgrippe? Eine Impfung gegen gewinnträchtige Pharmalügen steht noch aus!

Eine lauthals gehaltene Diskussion zum Thema angezettelte Welt-Idiotie www.paraneua.de/aha.htm könnte machen hier notwendigen Garaus!

www.bioeule.de/vogelgrippegeschaefte11.htm



Wirkstoff des angeblich erfolgreich eingesetzten Anti-Vogelgrippe-Mittels?

Neuro-Amin? Na, denn entwickeln Sie aber keine Halluzinationen!

Falls Sie dann noch Geflügel sehen en plein air?

Sie haben Halluzinationen, bitte sehr!

Doch das Geflügel wird Ihnen grosszügiges Übersehen danken,

weil Gottes Kreatur auch nach FAZ’s Titel („Geflügel muss in den Stall!“? Oktober 2005) damit rechnen muss,

dass zur gewinnträchtigen Umverlagerung von Hosensäcken die Arsenale von Lügen sich wenig verschlanken!

Sehen Sie einen Vogelgrippe-Läugner (?) allerdings en plein air:

sind Gottes Wort für Weg, Wahrheit und Leben um einiges Sie näher!

Sollte Ihnen seine eurythmische Haltung gefallen,

liegt’s an der Ebenheit des Charakters vor allem!

Auch wenn wir wenig hätten zu tun,

wer jetzig Zeiten leben will, dem geht’s nicht gut als Huhn!

Und legt er jeden Tag auch brav ein Ei,

so legen Lügner deren nicht nur Sonntags mindestens mal zwei!







www.paraneua.de/dieschlimmsteseuchenichtnurmit schwedenkraeuternbehandelnviell eichtauchmitbaldrianundmelisse7 .htm



Schon geimpft gegen Vogelgrippe? Eine Impfung gegen gewinnträchtige Pharmalügen steht noch aus!

Eine lauthals gehaltene Diskussion zum Thema angezettelte Welt-Idiotie www.paraneua.de/aha.htm könnte machen hier notwendigen Garaus!

www.bioeule.de/vogelgrippegeschaefte11.htm



Wirkstoff des angeblich erfolgreich eingesetzten Anti-Vogelgrippe-Mittels?

Neuro-Amin? Na, denn entwickeln Sie aber keine Halluzinationen!

Falls Sie dann noch Geflügel sehen en plein air?

Sie haben Halluzinationen, bitte sehr!

Doch das Geflügel wird Ihnen grosszügiges Übersehen danken,

weil Gottes Kreatur auch nach FAZ’s Titel („Geflügel muss in den Stall!“? Oktober 2005) damit rechnen muss,

dass zur gewinnträchtigen Umverlagerung von Hosensäcken die Arsenale von Lügen sich wenig verschlanken!

Sehen Sie einen Vogelgrippe-Läugner (?) allerdings en plein air:

sind Gottes Wort für Weg, Wahrheit und Leben um einiges Sie näher!

Sollte Ihnen seine eurythmische Haltung gefallen,

liegt’s an der Ebenheit des Charakters vor allem!

Auch wenn wir wenig hätten zu tun,

wer jetzig Zeiten leben will, dem geht’s nicht gut als Huhn!

Und legt er jeden Tag auch brav ein Ei,

so legen Lügner deren nicht nur Sonntags mindestens mal zwei!







www.paraneua.de/alzheimerwalnussblaetter3.htm





www.paraneua.de/paraneua14november2005.htm



www.paraneua.de/solltenauchweltlichjesuitenhie rerstehn.htm





www.paraneua.de/gedankenfrischohnestrich.htm







www.bioeule2002.de/limburgparaneua23april04.htm





www.paraneua.de/rueggebergjesuitismuszuendeltw iederzuendelgegenamerikaundjude ntum.htm

www.paraneua.de/serranofaschismuskatholischrom schwarzrot.htm







TÜRKISCHE ZIGARETTEN GEFÄHRDEN UNSERE GEISTIGE POTENZ? www.paraneua.de/esheisstdassrauchenschwaechtdi epotenzbeituerkischenzigaretten beginnts.htm



Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://zeus.zeit.de/text/archiv/2001/45/200145_geistige_folgen.xml nach dem Stand vom 27. Okt. 2005 20:25:45 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:GJU-U-wwHPcJ:zeus.zeit.de/text/archiv/2001/45/200145_geistige_folgen.xml+sch ily+hobbes&hl=de

Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.

Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben:
schily
hobbes







--------------------------------------------------------------------------------





2627) www.paraneua.de/dornroesc aus 08.02.06 15:29
eMail: URL: http://www.paraneua.de/dornroeschen.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/dornroeschen.htm


2626) www.paraneua.de/eulennach aus 08.02.06 15:11
eMail: URL: http://www.paraneua.de/eulennachtflug13.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/eulennachtflug13.htm


2625) www.paraneua.de/windex22. aus 08.02.06 10:50
eMail: URL: http://www.paraneua.de/windex22.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/windex22.htm


2624) www.paraneua.de/interessa aus 08.02.06 10:40
eMail: URL: http://www.paraneua.de/windex23.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/interessantzurweltwahrheitasur asrudolfsteiner23.htm


2623) interessantzurwelt aus 08.02.06 10:37
eMail: URL: http://www.paraneua.de/windex23.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/interessantzurweltwahrheitasur asrudolfsteiner23.url
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.beepworld3.de/members23/johanniskraut/interessantzurwelt.htm nach dem Stand vom 28. Mai 2005 02:33:29 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:ztvwSj3Q4XkJ:ww w.beepworld3.de/members23/johanniskraut/interessantzurwelt.htm+wahrhei t+asuras+rudolf+steiner&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=7


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: wahrheit asuras rudolf steiner



--------------------------------------------------------------------------------


Zurück


Dies ist G o o g l e s Cache von http://www.beepworld3.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=vogelknoeteric h.
Das Archiv von G o o g l e enthält Momentaufnahmen von Webseiten.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert.Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: paraneua bioeule



--------------------------------------------------------------------------------



Zurück zur Homepage


Gästebuch

Ihr Name
Ihre eMail-Adresse
Ihre Homepage
Ihr Beitrag:
(muß ausgefüllt sein)



Gästebuch Einträge:

9.) Eintrag vom 28.1.2002 / 17:18
Name: Bioeule
eMail: keine
URL: http://www.beepworld.de/members13/elisabethstjacobi
Beitrag:
Grß Bioeule!

8.) Eintrag vom 24.1.2002 / 16:1
Name: Vogelknöterich zitiert Gleichgesinnte!
eMail: keine
URL: http://www.bioeule2002.de
Beitrag:
480.) Name: Bioeule Datum: Donnerstag, der 24. Januar, 2002 um 15 Uhr 48
Homepage: http://www.Bioeule.de E-Mail: Bioeule@aol.com
"Laßt uns zur Kapelle treten,
Letzten Sonnenblick zu schaun!
Laßt uns läuten, knieen, beten
Und dem alten Gott vertraun!"
Faust II
"Die ´Umklammerung´ Europas durch den Arabismus" (Dr. Karl Buchleitner):
"Nach dem 11. September 2001 hat der amerikanische Präsident Georg W. Bush den ´Krieg gegen den Terrorismus´ erklärt. Es besteht der Verdacht, dass es sich um mehr handelt, dass es sich handelt um einen Krieg zur Festigung der amerikanischen Weltherrschaft. Im Endeffekt wird auf eine ´Eine-Welt-Regierung´ hingearbeitet, die der Vater des jetzigen Präsidenten während des Golfkrieges als ´Neue Weltordnung´ bezeichnet hat. (Diese ´Neue Weltordnung´ ist bereits auf den Ein-Dollar Noten zu finden. ´Novus ordo Seclorum´). Der amerikanische Philosoph Richard Rorty, nach der ´Welt am Sonntag´ vom 2. Dezember vom 2. Dezember 2001, der größte Moralist der Gegenwart´ hat erklärt: ´Nur eine Weltregierung rettet unsere Zivilisation´. Der jetzige Präsident George W.Bush ist dabei, die amerikanischen Interessen unter dem Stichwort der Terrorismusbekämpfung mit Bomben zu vertreten. Was weltgeschichtlich fehlt ist ein Europa, dass seine geistigen Aufgaben ergreift und eine zeitgemäße politische Gestaltung vor der Welt vertritt. Die Grundideen der Memoranden Rudolf Steiners von 1967/17 müssten aufgegriffen werden. Im anderen Fall landen wir in einer Weltregierung, die ´ganz gewiß die freie Initiative der geistigen Fähigkeiten ausschalten wird!´ (Rudolf Steiner, 22. März 1919 GA 190, S. 43)
Über die Gefahren einer amerikanischen Weltherrschaft hat Rudolf Steiner am 15. Dezember 1919 gesprochen: ´Geht der Gang der Welt so fort, wie er gegangen ist mit dem sich degenerierenden, vom Orient herkommenden Geistesleben, dann saust dieses Geistesleben, während es an einem Ende die erhabenste Wahrheit war, am Ende in die furchtbarste Lüge hinein. Nietzsche hat schildern müssen, wie schon die Griechen sich vor der Lebenslüge haben bewahren müssen durch ihre Kunst. Und im Grunde genommen ist die Kunst das Götterkind, das die Menschen bewahrt vor dem Versinken in die Lüge. Wenn diesem ersten Zweige der Kultur nur einseitig nachgegangen wird, so mündet diese Strömung hinein in die Lüge. In den letzten fünf bis sechs Jahren ist von allen weltgeschichtlichen Jahren am allermeisten innerhalb der zivilisierten Menschheit gelogen worden. Es ist fast überhaupt nicht die Wahrheit gesagt worden im öffentlichen Leben, es war fast kein Wort, das durch die Welt gegangen ist, wahr. Während diese Strömung hineinmündet in die Lüge, mündet die mittlere Strömung hinein in die Selbstsucht. Und ein Wirtschaftsleben wie das anglo-amerikanische, das in die Weltherrschaft ausmünden sollte: wenn es sich nicht bequemt, sich durchdringe4n zu lassen von dem selbständigen Geistesleben und selbständigen Staatsleben, mündet ein in den dritten der Abgründe des Menschenlebens, in den dritten jener drei. Der erste Abgrund ist die Lüge, die Entartung der Menschheit durch Ahriman. Der Zweite ist die Selbstsucht, die Entartung der Menschheit durch Luzifer. Der dritte ist auf physischem Gebiete Krankheit und Tod, auf Kulturgebieten: Kulturkrankheit, Kulturtod.
Die anglo-amerikanische Welt mag die Weltherrschaft erringen: ohne die Dreigliederung (Anm.Bioeule: Freies Geistesleben, freies Rechtsleben, freies Wirtschaftsleben) wird sie durch diese Weltherrschaft über die Welt den Kulturtod und die Kulturkrankheit ergießen, denn diese sind ebenso eine Gabe der Asuras, wie die Lüge eine Gabe des Ahriman, wie die Selbstsucht eine Gabe des Luzifer ist. So ist das dritte, sich würdig den anderen an die Seite Stellende, eine Gabe der asurischen Mächte!
Man muß aus diesen Dingen den Enthusiasmus nehmen, der einen befeuern soll, nun wirklich zu suchen die Wege, möglichst viele Menschen aufzuklären. Heute ist die Aufgabe des Einsichtigen: die Aufklärung der Menschheit. Wir müssen so viel als möglich dazu tun, gegen jene Torheit, die sich Weisheit dünkt und die da glaubt, daß sie es so herrlich weit gebracht hat, gegen jene Torheit dasjenige hinzustellen, was wir gewinnen können aus dem praktischen Aspekt der anthroposophisch orientierten Geisteswissenschaft.´..." (Rudolf Steiner, Die Sendung Michaels, GA 194, S.235f.), zitiert von Dr. Karl Buchleitner in: "Die Umklammerung" Europas durch den Arabismus, Rundbrief für Mitglieder, Freunde und Interessenten der Freien Anthroposophischen Vereinigung, 3/Januar 2002, E-mail: u.buchleitnerdr-buchleitner.de!
Gruß Bioeule, alias Paraneua, alias Kampfhund, Buntnessel und Johanniskraut!



7.) Eintrag vom 10.1.2002 / 18:17
Name: Anonym
eMail: keine
URL: http://www.beepworld.de/members10/buntnessel
Beitrag:
"... Nun ein anderer Kultus, den Sie vielfach noch in Überresten, namentlich in Mitteleuropa, finden: Da finden Sie solche Kultstätten, da finden Sie bestimmte Abbildungen. Diese Abbildungen zeigen einen Stier, und auf dem Stier sitzt oben eine Art Reiter mit einer sogenannten phrygischen Mütze, mit einer Art Revolutionsmütze. (Anm. Bioeule: Da hätt´ ich ja wegen den "Phrygern" und "Dreikönig" gar nicht bei GOOGLE suchen müssen!)...Diese ist von da später übernommen worden. Und dann sieht man auf demselben Bilde unten eine Art Skorpion, ... Dann sieht man auch, wie der, der oben sitzt, ein Schwert in den Vorderleib des Stieres hineinstößt. Und wenn also dieses so ist, daß da der Stier ist ..., da oben dieser Reiter, da hier der Skorpion, da das Schwert, das stößt, dann sieht man, wie der Sternenhimmel dadrüber gebildet ist. Oben breitet sich der Sternenhimmel aus. Das sind ... die sogenannten Mithraskulte. ... finden sich diese Kulte von Asien herüber der ganzen Donau entlang, also durch das heutige Südrußland, Bulgarien, Ungarn, Bayern, die Gegenden im Odenwald, Schwarzwald und so weiter. Da waren diese Kulte, diese Mithraskulte einmal ausgebreitet. Und damit war etwas ganz Bestimmtes gemeint. Denn sehen Sie, warum haben die Leute gerade einen Stier dort hingesetzt? Das müssen wir uns zunächst fragen.
Ich sagte Ihnen: Die Sonne geht ImFrühling in einem bestimmten Sternbilde auf, heute eigentlich im Sternbild der Fische. - Die Astronomen zeigen noch das Sternbild des Widders. Das ist aber falsch, in Wirklichkeit ist es das Sternbild der Fische. Lange Zeit hindurch, durch zweitausend Jahre, ging die Sonne auf im Sternbilde des Widders, noch früher im Sternbilde des Stiers. Und da haben sich die Leute gesagt: Die Sonne geht immer im Frühling, wenn das Wachsen beginnt, im Sternbild des Stieres auf.-Und sie haben das, was im Menschenleib lebt, was namentlich mit dem Wachstum zusammenhängt, das haben sie ganz richtig darauf bezogen, daß die Sonnenstrahlen verändert werden, daß da das Sternbild des Stieres dahinter ist. Und deshalb haben sie gesagt: Wenn wir den tierischen Menschen bezeichnen wollen, müssen wir den Stier hinzeichnen, und der eigentliche Mensch, der von seinem Kopf beherrscht ist, der sitzt dann erst darauf.. So daß der Stier den niederen tierischen Menschen darstellt, und derjenige, der da oben sitzt mit der phrygischen Mütze, der stellt den höheren Menschen dar. Das Ganze ist aber eigentlich nur ein Mensch, niederer Mensch und höherer Mensch.
Und nun sagten sich die Leute: Oh, schlimm ist es, wenn der niedere Mensch die Herrschaft hat, wenn der Mensch sich ganz seinen tierischen Trieben hingibt, wenn der Mensch nur seinen Leidenschaften folgt, die aus dem Bauche, aus der Sexualität und so weiter kommen! Es muß der höhere Mensch den niederen Menschen beherrschen._Daher drückten sie das so aus: Dieser, der da reitet, der hat das Schwert und stößt es dem niederen in die Weichen.-Das heißt, der niedere Mensch muß klein werden gegenüber dem höheren Menschen. Außerdem ist der Skorpion da, der in die Geschlechtsteile hineinbeißt, um zu zeigen: Wenn der niedere Mensch durch den höheren nicht klein gemacht wird, nicht beherrscht wird, dann schädigt sich auch der niedere Mensch dadurch, daß die Naturkräfte über ihn kommen und ihn zerstören.-Also dieses ganze Menschenschicksal zwischen dem niederen und höheren Menschen wurde ausgedrücktin diesem Bilde.
Darüber war der Sternenhimmel. Das ist sehr bezeichnend, daß da der Sternenhimmel ausgebreitet war. Die Sonne geht im Frühling auf in einem bestimmten Punkt, ist dazumal aufgegangen im Sternbild des Stieres. Aber sie rückt jeden Tag ein Stückchen vor. Zweifach ist dieses Vorrücken. Einmal rückt der Frühlingspunkt vor. Die Sonne geht im nächsten Frühling ein Stückchen weiter von dem Punkt auf, in dem sie im vorigen Jahr aufgegangen ist, so daß also vor dreitausend Jahren die Sonne im Widder aufgegangen ist, noch früher im Stier. Heute geht sie im Frühling in denFischen auf. Dadurch kommt sie allmählich ganz herum. Im laufe von 25 920 Jahren kommt die Sonne ganz herum. Aber in jedem Jahre geht sie auch herum, so daß die Sonne am nächsten Tag nicht im Frühlingspunkt aufgeht - da geht sie nur am 21. März auf-, am nächsten Tag geht sie etwas weggerückt von diesem Punkt auf und so weiter. Das ganze Jahr geht sie auch im Tierkreis um alle Tierkreisbilder herum.
Nun mußten diejenigen, die den Mithraskult zu bedienen hatten, beobachten, wann der niedere Mensch, der tierische Mensch, schwerer zu beherrschen ist: Wenn die Sonne im Sternbild des Stiers steht, also besonderszu den Wachstumskräften treibt. Wenn jedoch die Sonne, sagen wir, im Sternbild der Jungfrau aufgeht, also im Oktober, mehr gegen den Dezember zu dazumal, da
brauchte die Herrschaft nicht so stark ausgebildet zu werden. Die Bevölkerung hatte kein Gefühl für diese Dinge, aber diejenigen, die den Mithraskult beobachteten, die mußten das wissen. Und so konnten die, die da den Mithraskult bedienten, sagen: Jetzt ist es schwer, den niederen menschen zu beherrschen, jetzt ist es Frühling; jetzt ist es leichter, jetzt ist eine bestimmte Zeit im Winter.-Und so wurde da beim Mithraskult der Mensch selber dazu benutzt, um die Jahreszeiten wieder kennenzulernen, wie überhaupt den ganzen Gang von Sonne und Mond durch die Sternbilder. Bei den Druiden wurden mehr die äußeren Zeichen benützt, die Schatten; hier beim Mithrasdienst wurde mehr die Wirkung auf den Menschen benützt. Und so stand auch dieser Mithraskult durchaus im Zusammenhang mit dem Leben. ..."
(Anm. Bioeule: Interessant ist die Übereinstimmung von Nostradamus und Oberuferer Dreikönigsspiel hinsichtlich dem Hinweis auf die Konstellation der Gestirne zur Zeit von Christi Geburt: Sonne-Venus!Vgl. Paraneuas interaktives Archiv oder bei GOOGLE suchen!)

Gruß Bioeule2002, alias Paraneua2002.de!

6.) Eintrag vom 30.12.2001 / 21:43
Name: Test!
eMail: keine
URL: http://www.beepworld.de/members10/buntnessel
Beitrag:
Gruß Paraneua, alias Kampfhund-Areal.de, alias Bioeule2002.de, alias Buntnessel, alles mit "Bio-Prädikat2002"!

5.) Eintrag vom 30.12.2001 / 21:38
Name: Gruß Paraneua2002.de
eMail: keine
URL: http://www.paraneua2002.de
Beitrag:
Test!

4.) Eintrag vom 28.12.2001 / 20:20
Name: Test!
eMail: keine
URL: http://www.paranoia2002.de
Beitrag:
Test!

3.) Eintrag vom 10.09.2001 / 22:38
Name: Test!
eMail: keine
URL: http://www.beepworld.de/member10/Buntnessel/
Beitrag:
Test!

2.) Eintrag vom 10.09.2001 / 22:37
Name: Bioeule
eMail: keine
URL: http://www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m
Beitrag:
Erweiterte Suche Einstellungen Preferences (English) Suchtipps

Suche: Das Web Seiten in Deutsch Seiten aus Deutschland
Das Web wurde nach Bioeule Paraneua Beepworld durchsucht. Resultate 1 - 6 von ungefähr 9. Suchdauer: 0.38 Sekunden.

Gästebuch
... soll´s laut AOL heute früh nicht mehr geben, so werd´ ich mich zum Hause "beepworld"
hin bewegen! Gruß Verklaghaferl, alias Bioeule, alias Paraneua. ...
www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m=buntnessel - 59k - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Buntnessel
... www.blitz-buch.de/Bioeule/ ) schrieb http://www.buch ... www.buch.powerplant.de/Paraneua/4.html
[In neuem ... Kostenlose Homepage von Beepworld. Verantwortlich für den ...
www.beepworld.de/members10/buntnessel/ - 49k - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Bioeules Jubiläums-Forum: 1 Jahr Bioeule im Netz!
... 10 Uhr 07 Homepage: http://www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl ... Agenturen"!)
Gruß Verklaghaferl, alias Kampfhund, alias Bioeule, alias Paraneua etc. ...
buch.powerplant.de/Bioeule/2.html - 25k - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Bioeules Jubiläums-Forum: 1 Jahr Bioeule im Netz!
... Uhr 53. Homepage: http://www.beepworld.de/members10/buntnessel, E-Mail ... www.bioeule666.de
Gruß Bioeule, alias Paraneua, alias Verklaghaferl, alias Bioeule666 ...
buch.powerplant.de/Bioeule/4.html - 22k - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Weisse Rose 2001! Interaktive News-Seite!
... Ihr Kampfhund, alias Paraneua, alias Bioeule. 222.) Name: Morgenmuffel2001, Datum:
Mittwoch, der 25. July, 2001 um 17 Uhr 48. Homepage: http://www.beepworld.de/cgi ...
www.blitz-buch.de/Paraneua/ - 25k - Im Archiv - Ähnliche Seiten

Weisse Rose 2001! Interaktive News-Seite!
... um 12 Uhr 57. Homepage: http://www.beepworld.de/cgi-bin/hp/gaestebuch.pl?m ... auch!
Gruß Verklaghaferl, alias Verklaghaferl, alias Paraneua, alias Bioeule. ...
www.blitz-buch.de/Paraneua/2.html - 22k - Im Archiv - Ähnliche Seiten
[ Weitere Resultate von www.blitz-buch.de ]

Um Ihnen nur die treffendsten Resultate anzuzeigen, wurden einige Einträge ausgelassen, die den 6 bereits angezeigten Treffern sehr ähnlich sind.
Sie können bei Bedarf die Suche unter Einbeziehung der übersprungenen Resultate wiederholen..




In den Resultaten suchen
Senden Sie Ihre Suchanfrage an:AltaVista Excite Google Groups (Deja) HotBot Lycos Yahoo!


--------------------------------------------------------------------------------


©2001 Google

1.) Eintrag vom 10.09.2001 / 22:35
Name: Test!
eMail: keine
URL: http://www.google.de
Beitrag:
Test!

Einträge insgesamt: 9 Zeige Einträge 1-9 | Home





Kostenlose Homepage von Beepworld

Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in



2622) www.paraneua.de/windex23. aus 08.02.06 10:21
eMail: URL: http://www.paraneua.de/windex23.htm

Nachricht:
www.paraneua.de/windex23.htm



2621) www.paraneua.de/nichtausz aus 08.02.06 9:26
eMail: URL: http://www.paraneua.de/nichtauszuschliessenistdasswur deru

Nachricht:
www.paraneua.de/nichtauszuschliessenistdasswur derudolfsteiner1925einopferdesi slamjesuitismuswurde.htm


2620) http://64.233.179.104/sea aus 08.02.06 9:22
eMail: URL: http://64.233.179.104/search?q=cache:_UWwtQU8HiAJ:

Nachricht:
http://64.233.179.104/search?q=cache:_UWwtQU8HiAJ:ww w.alternative-gesundheit.de/load.php%3Fname%3DNews%26file% 3Darticle%26sid%3D353+Die+Fanta sie+wird+aber+ebenso+wie+der+Wi lle+von+vielen+psychologischen+ Schulen+nicht+besonders+gesch%C 3%A4tzt&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


2619) freier wille aus 08.02.06 9:09
eMail: URL: http://www.buntnessel.de/index3.htm

Nachricht:
Freier Wille

http://64.233.179.104/search?q=cache:_UWwtQU8HiAJ:ww w.alternative-gesundheit.de/load.php%3Fname%3DNews%26file% 3Darticle%26sid%3D353+Die+Fanta sie+wird+aber+ebenso+wie+der+Wi lle+von+vielen+psychologischen+ Schulen+nicht+besonders+gesch%C 3%A4tzt&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


2618) weisse magie aus 08.02.06 8:59
eMail: URL: http://www.paraneua.de/index3.htm

Nachricht:
freier wille weissmagisch

Die Phantasie wird aber ebenso wie der freie wille von vielen psychologischen Schulen nicht besonders geschaetzt

Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.alternative-gesundheit.de/load.php?name=News&file=article&sid=353 nach dem Stand vom 24. Jan. 2006 08:07:17 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:_UWwtQU8HiAJ:ww w.alternative-gesundheit.de/load.php%3Fname%3DNews%26file% 3Darticle%26sid%3D353+Die+Fanta sie+wird+aber+ebenso+wie+der+Wi lle+von+vielen+psychologischen+ Schulen+nicht+besonders+gesch%C 3%A4tzt&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: fantasie aber ebenso wille vielen psychologischen schulen nicht besonders geschätzt



--------------------------------------------------------------------------------





Alternative-Gesundheit
Märchenwelten
-
Home Sitemap Fragen Suche







Navigation

Alternative Freizeit
Buchvorstellungen
Entspannung
Gesundheit
gesund Bauen
gesund Ernähren
Gutscheine
Naturkosmetik
Produkte
Regenerativ
Reisen+Seminare
Sonstiges
Veranstaltungen
Vital-Shop









Google translate


-- languages -- English French



Service

Preisliste
FAQ
Impressum
Artikel- Archiv
Artikel schreiben
einloggen
neu anmelden







Origin of Life®- Energieprodukte





Märchenwelten





Günter W. Remmert


FANTASIEREISEN ALS KATALYSATOREN
FÜR DIE SEELISCHE ENTWICKLUNG
IN

#13   yaradoo dämlich?Homepage15.01.2007 - 09:50
Yaradoo-Dämlichkeiten als \süsseste Versuchung kontaktgestörter Menschen?

#12   walnussHomepage15.01.2007 - 09:48
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://de.wikipedia.org/wiki/Walnuss nach dem Stand vom 5. Jan. 2007 05:28:34 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:_4xsJEL_a1EJe .wikipedia.org/wiki/Walnuss+juglans+regia+juglans+ nigra&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: juglans regia nigra
Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: juglans


--------------------------------------------------------------------------------
Schenke Wissen und spende für Wikipedia!


Echte Walnuss
aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Walnuss)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Echter Walnussbaum

Echte Walnuss (Juglans regia)
Systematik
Unterklasse: Rosenähnliche (Rosidae)
Klasse: Dreifurchenpollen-Zweikeimblättrige
(Rosopsida)
Ordnung: Buchenartige (Fagales)
Familie: Walnussgewächse (Juglandaceae)
Gattung: Walnüsse (Juglans)
Art: Echte Walnuss

Wissenschaftlicher Name
Juglans regia
L.
Die Echte Walnuss (Juglans regia) ist ein sommergrüner Laubbaum aus der Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae). Sie wird in der Umgangssprache meist verkürzt als Walnuss oder Walnussbaum bezeichnet. Der gelegentlich benutzte Begriff Persische Walnuss ist der englischen Bezeichnung „Persian Walnut“ angelehnt. Der Baum ist durch die wirtschaftliche Nutzung seiner Früchte, der Walnüsse, allgemein bekannt.

Inhaltsverzeichnis [Verbergen]
1 Beschreibung
2 Taxonomie
3 Verbreitung
4 Nutzung
4.1 Früchte
4.2 Holz
4.3 Sonstige Nutzungen
5 Geschichte
6 Symbolik und Volksglauben
7 Quellen und weiterführende Informationen
7.1 Einzelnachweise
7.2 Literatur
7.3 Weblinks



Beschreibung [Bearbeiten]Die Walnuss wird 15 bis 25 Meter, in dichteren Baumbeständen auch bis 30 Meter hoch. Ihr Höhenwachstum endet mit ca. 60 bis 80 Jahren, sie kann ein Alter von 150 bis 160 Jahren erreichen. Der Baum bildet ein tief wurzelndes Pfahl-Herzwurzelsystem und im Freistand eine breite Krone aus. Seine Rinde ist in der Jugend glatt und aschgrau, im Alter entwickelt sich eine tiefrissige, dunkel- bis schwarzgraue Borke. Die wechselständigen Blätter sind unpaarig gefiedert mit fünf bis neun (meist sieben) Fiederblättchen und erreichen eine Länge bis zu 30 Zentimeter. Die dunkelgrünen Fiederblättchen selbst sind 6 bis 12 Zentimeter lang und 2 bis 6 Zentimeter breit und streng gegenständig. Ihre Form ist elliptisch bis eilänglich, sie sind fast ganzrandig und bis auf die Achselbärte unbehaart. Die Laubblätter verströmen beim Zerreiben einen aromatischen Duft.

Die Echte Walnuss ist einhäusig getrenntgeschlechtig (monözisch), auf einer Pflanze gibt es also weibliche und männliche Blüten. Die männlichen Blüten sitzen zu vielen in einem Blütenstand, der die Form eines hängenden Kätzchens hat. Die weiblichen Blüten sitzen einzeln. Die Blüte erfolgt zwischen April und Juni, wobei die männlichen Blüten meist 4 Wochen früher erscheinen. Die Bestäubung erfolgt durch Wind (Anemophilie).

Die Kerne der Früchte, die ihre Reife durch eine braun und rissig werdende Schale anzeigen, sind als Walnüsse bekannt und überall im Handel erhältlich. Traditionell galten die Früchte der Walnussgewächse in der Botanik als Steinfrüchte. Neuere Untersuchungen zeigen jedoch, dass sie zu den Nussfrüchten zu zählen sind [1]. Entgegen früheren Meinungen scheint die grüne, nussumgebende Hülle nicht Bestandteil des Perikarps zu sein, sondern sie wird aus Blattorganen gebildet. Die Nuss selber variiert in ihrer Form und Größe stark. Sie kann rund, oval walzenförmig, eiförmig oder schnabelförmig sein, ist 2,5 bis 8 Zentimeter lang und 2,5 bis 5 Zentimeter breit. Die Schalendicke beträgt 1,8 bis 2,2 Millimeter.

Die echte Walnuss wird gern als Beispiel herangezogen, um Allelopathie zu erklären. In den grünen Organen wird ein Glucosid gebildet, welches nach Freisetzung in Juglon umgewandelt wird. Dieses wirkt auf zahlreiche Pflanzenarten keim- und wachstumshemmend.


Walnussbaum im Winter

Rinde mit beginnender Verborkung

Knospen und Blattnarbe

Männliche Blüte


Weibliche Blüte

Nuss mit Hülle

geöffnete Walnuss mit freigelegtem Samen



Taxonomie [Bearbeiten]Die Familie der Walnussgewächse (Juglandaceae) besteht aus acht Gattungen mit etwa 60 Arten. Hierunter befinden sich überwiegend Bäume und nur vereinzelt Sträucher. Die Echte Walnuss (Juglans regia) gehört hierbei mit über 20 weiteren Arten zur Gattung der Walnüsse (Juglans). Weitere bekannte Vertreter dieser Gruppe sind die Schwarznuss (Juglans nigra) und die Butternuss (Juglans cinerea), welche aus Nordamerika nach Deutschland eingeführt wurden.

Wie auch die verwandten Arten ist die Echte Walnuss genetisch sehr variabel, daher wurden in Asien bereits vereinzelt Unterarten beschrieben. Diese werden jedoch noch nicht allgemein anerkannt.

Wegen der großen innerartlichen Heterogenität werden zahlreiche Varietäten und Sorten beschrieben, die sich phänologisch insbesondere im Wuchsverhalten und im Aussehen der Früchte unterscheiden. Am bekanntesten in China ist die Yanbian-Walnuss auf Grund der guten Erträge, und die Xijinag-Walnuss, der eine hohe Kranhheitsresistenz zugeschrieben wird. Auch im künstlichen Anbaugebiet werden zahlreiche Sorten unterschieden. Allein in Deutschland gibt es im Deutschen Nusskatalog [2] über 100 Sorten, die sich durch Nussform, Ertrag, Frostresistenz oder anderen Eigenschaften unterscheiden.


Verbreitung [Bearbeiten]Die Heimat der Echten Walnuss ist das östliche Mittelmeergebiet und die Balkanhalbinsel sowie Vorder- und Mittelasien. Sie ist in feuchten Schluchtwäldern der Gebirge zu finden und wächst im Himalaya in Höhen bis 3300 m ü. NN.

Bekannt sind die Nussbaumwälder in Kirgisistan im Tienschan-Gebirge. Kirgisistan ist mit nur 4 % Waldfläche eines der waldärmsten Länder Asiens, beherbergt aber die größten Nussbaumbestände der Welt. In einer Höhenzone von 1000 bis 2000 m ü. NN werden die Bäume insbesondere an Nordhängen bis zu 30 m hoch und erreichen ein Alter von bis zu 150 Jahren [3]. Im Mittelstand dieser Wälder wachsen verschiedene Kern- und Steinobstarten; die Bestände werden agroforstlich genutzt.

Die heutige Arealabgrenzung fällt schwer, da die Echte Walnuss bereits seit der Jungsteinzeit kultiviert wird. So ist ihre jetzige Verbreitung stark durch den Anbau als Fruchtbaum geprägt: Die Walnuss wurde durch die Römer in weiten Teilen Süd-, West- und Mitteleuropas eingebürgert. In Mitteleuropa kommt sie in der Regel in kultivierter Form auf Bauernhöfen, in Gärten oder als Einzelbaum in der Feldflur vor. Gelegentlich findet man sie verwildert, vor allem in Auwäldern des Rheins und der Donau. In Oberösterreich findet man in den Auwäldern der Flüsse Alm, Enns und Traun kleinfrüchtige, ziemlich frostharte Wildformen. Diese werden Spitz-, Schnabel- oder Steinnuss genannt. Es ist nicht geklärt, ob es sich dabei um eine autochthone mitteleuropäische Sorte handelt. Obwohl die Echte Walnuss in den Alpen bis etwa 1200 m zu finden ist, wächst sie selten auf Standorten über 800 m Meereshöhe. Die Echte Walnuss wird auch in Nordamerika wegen ihrer wohlschmeckenden Früchte großflächig angebaut, insbesondere in Kalifornien.

Da sie gegen Winterkälte und Spätfröste sehr empfindlich ist, findet man sie häufig in wintermilden, nicht zu niederschlagsarmen Lagen wie in den Weinbaugebieten. Sie wächst besonders gut auf tiefgründigen, frischen, nährstoff- und kalkreichen Lehm- und Tonböden.

Eine zusätzliche Verbreitung als forstliche Wirtschaftsbaumart hat trotz des hochwertigen Holzes bisher kaum stattgefunden, da die Echte Walnuss als konkurrenzschwache Lichtbaumart (in der Jugend jedoch schattentolerant) gilt und somit nur bedingt in gängige Waldbaukonzepte zu integrieren ist. Erste Schritte zur Züchtung geeigneten Pflanzenmaterials und Versuche zur waldbaulichen Behandlung wurden in den letzten Jahren jedoch in die Wege geleitet.


Nutzung [Bearbeiten]Der Anbau der Echten Walnuss erfolgt in erster Linie wegen des Fruchtertrags. Da aber auch das Holz sehr begehrt und eines der teuersten Hölzer ist, wird seit Ende des letzten Jahrhunderts vermehrt versucht, den Baum forstwirtschaftlich zu nutzen. Die im Handel angebotenen Sorten sind aber in der Regel auf hohen Fruchtertrag selektiert worden. Viele Bäume werden deshalb auch als Halbstamm angeboten.

Eine forstliche Nutzung setzt schnell- und gradwüchsiges Pflanzmaterial voraus, welches aber derzeit in dieser Form nicht im Handel ist. Die Anzucht in Beständen engt die Kronen ein, was zwar zu einem geringeren Fruchtertrag führt, aber längere astfreie Stammabschnitte zu erzielen hilft. Unter Konkurrenz wachsende Bäume können bis zu 10 m höher werden als Einzelbäume. Im Zusammenhang mit der Wertholzproduktion wurde die Walnuss () mit der Schwarznuss () gekreuzt. Die daraus entstandene Juglans × intermedia soll wipfelschäftig und schnellwüchsig sein. Man erwartet eine höhere Frosthärte als bei der Walnuss und eine Resistenz gegen das Schwarznusssterben.


Früchte [Bearbeiten]
Frucht
Walnüsse, ohne Fruchthülle
Weltproduktion von Walnüssen (1961 bis 2005)
WalnussölDie Bäume beginnen ab einem Alter von 10 bis 20 Jahren zu fruchten, aber erst ab ca. 40 Jahren werden gute Erträge erzielt, die im hohen Alter dann wieder zurückgehen. Der Ertrag ist neben dem Alter stark vom Standort und vor allem auch von der angebauten Sorte abhängig. Die Bäume fruchten nicht jedes Jahr gleich gut. Hierbei spielt das Wetter eine wichtige Rolle, es heißt zum Beispiel, gute Nussjahre wären auch gute Weinjahre. Es wird davon ausgegangen, dass auf ein gutes Jahr zwei mittlere Ernten und eine Missernte kommen. Bei einer guten Ernte sind bei großkronigen Bäumen maximale Erträge bis zu 150 kg Nüsse pro Baum möglich.

Die Weltjahresproduktion an Walnüssen lag 2005 bei 1,5 Millionen Tonnen und hat sich seit 1961 damit verdreifacht [4]. Die Hauptproduzenten waren die USA, die Staaten der ehemaligen UDSSR, China, die Türkei und Italien.

Durchschnittlicher jährlicher Nussertrag je Baum in kg [5]:

Alter guter Standort schlechter Standort
1 - 15 0 0
16 - 25 10 7
26 - 35 25 15
36 - 60 45 22
61 - 80 55 13
81 - 100 32 13

Die Früchte reifen Ende September bis Anfang Oktober zu der wohlbekannten Walnuss (auch Baumnuss genannt). Sie sind reif, wenn die grüne fleischige Umhüllung aufplatzt und die Nüsse zu Boden fallen. Diese werden nach der Ernte von den Resten der äußeren grünen Hülle befreit und gewaschen. Anschließend müssen sie luftig und trocken gelagert werden, um eventuellen Schimmelpilzbefall zu verhindern. In größeren Lagerhallen werden die Nüsse zur Trocknung einige Tage lang mehrfach gewendet, um den Vorgang zu beschleunigen. Zur Lagerung eignen sich besonders luftdurchlässige Netze. Bei der Trocknung wird der Feuchtigkeitsgehalt auf ca. 8 Prozent und somit das Gewicht der Nüsse um bis zu 50 Prozent gesenkt. Nur gut getrocknete Nüsse sind über längere Zeit lagerfähig, andere sollten nach spätestens drei Monaten aufgebraucht sein. Verschiedentlich werden die Nüsse geschwefelt und gebleicht, um ihren Verkaufswert zu erhöhen. Im Handel am häufigsten sind die gewöhnlichen Walnüsse (die kleinsten als Kriebelnüsse), außerdem die hartschaligen Schlegelnüsse von 6,5 Zentimeter Länge und 2,6 Zentimeter Durchmesser, die weichschaligen Pferdenüsse, deren Schalen zu kleinen Etuis etc. verarbeitet werden (daher noix à bijoux), und die Meisennüsse mit sehr zerbrechlicher Schale. Die Nüsse sind in der Adventszeit sehr beliebt, aber ganzjährig im Handel zu erhalten. Die Walnuss wird in vielen Speisen benutzt, vom Kuchen bis zum Walnusseis. Im Handel gibt es neben ganzen Nüssen auch Walnusskerne und Walnussöl zu kaufen.

Eine weitere Möglichkeit der Nutzung ist die Ernte halbreifer grüner Nüsse im Juni. Aus diesen kann ein Einmachobst mit einem hohen Gehalt an Vitamin C (kandiert auch Schwarze Nüsse genannt) oder ein Nusslikör (Nussgeist, Nussschnaps) hergestellt werden. Je nachdem, ob frisch oder getrocknet, haben Walnusskerne 42 bis 60 Prozent Fett, dabei weit überdurchschnittlich viel von den für das Herz gesunden Omega-3-Fettsäuren, 11 bis 16 Prozent Eiweiß, 15 bis 23 Prozent Kohlenhydrate. Dazu ist diese kalorienschwere Frucht reich an Zink (ein wichtiges Spurenelement unter anderem für Leber und Haare) und Kalium (unter anderem für den Herzmuskel), außerdem enthält sie Magnesium, Phosphor, Schwefel, Eisen, Kalzium und die Vitamine A, B1, B2, B3, C, E und Pantothensäure.


Holz [Bearbeiten]
Gemessertes Furnier des Nussbaums, geölt, nicht geschliffen
Ebenfalls gemessertes Furnier, diesmal jedoch mit MaserungDas Holz der Echten Walnuss ist ein begehrtes Edelholz, dessen Verwendung auf hochwertige Gegenstände beschränkt ist. Da es in der Regel nur als Nebenprodukt bei der Fällung von Fruchtbäumen anfällt und ein gezielter Anbau für die Holzproduktion nur ansatzweise vorhanden ist, ist der Verwendung oft ein Riegel vorgeschoben. Dass Nussbäume oft mit dem Wurzelstock ausgegraben werden, ist aber nicht auf die Knappheit zurückzuführen. Die untersten teilweise bis in die Erde reichenden Baumteile sind knollenartig verdickt und Lieferanten für die wertvollsten Maser-Furniere, welche auch Wurzelfurnier genannt und unter anderem für Autoarmaturen verwendet werden.

Das Holz wird für Möbel, Innenausbau, Parkett oder Täfelungen genutzt. Auf Grund des hohen Preises wird es meist in Form von Furnieren eingesetzt. Bekannt ist auch die bevorzugte Verwendung für Gewehrschäfte. Hier gilt es wegen seiner hohen dynamischen Festigkeit und seiner geringen Neigung zum Splittern als bestgeeignete Holzart überhaupt. Diese Nutzung hat in Kriegszeiten wesentlich zur Dezimierung der Bestände beigetragen.[6]

Das typische Kernholz besitzt einen grauweißen bis rötlichweißen Splint und einen dunkelfarbigen Kern. Dieser ist farblich sehr variabel und kann grau bis dunkelbraun sein. Die Farbvariationen sind oft abhängig vom Standort und dabei insbesondere von den Faktoren Klima und Bodenbeschaffenheit. Im Handel wird zwischen Herkünften unterschieden. So hat „italienisches Nussholz“ gegenüber deutschen und schweizerischen Herkünften eine rötlichere Färbung und und eine lebhaftere Struktur. Während vor ca. 70 Jahren in Deutschland der „kaukasische Nussbaum“ mit seiner schwarzen Färbung besonders gefragt war, wird heute das „französisches Nussholz“ auf Grund seiner besonderen Zeichnung und Färbung geschätzt.

Das Holz ist halbringporig. Dieses bedeutet, dass sich das Frühholz mit seinen größeren Gefäßen vom kleingefäßigen Spätholz absetzt, aber nicht so deutlich wie bei ringporigem Holz. Auf den Schnittflächen erscheint hierdurch bei Tangentialschnitten eine dekorative Fladerung und bei Radialschnitten eine Streifung. Außerdem ist die Farbe des Kerns häufig streifig oder wolkig verfärbt oder der Faserverlauf weicht von der Stammachse ab. Hierdurch ergeben sich geflammte, geriegelte oder gemaserte Oberflächen, welche im Holzhandel besondere Preise erzielen. Das Holz ist feinfaserig, mittelhart und mittelschwer. Die Rohdichte R0 beträgt 0,64 g/cm² (0,45-0,75). Das Holz ist zäh und biegsam, aber wenig elastisch. Es ist auch bei Feuchtigkeit dauerhaft und lässt sich gut bearbeiten, beizen und polieren. Im frischen Zustand schwindet es stark, ist aber nach Lufttrockenheit gut formbeständig.


Sonstige Nutzungen [Bearbeiten]Halbreife Nüsse und im Frühsommer geerntetes Laub haben einen Gehalt an Vitamin C von bis zu 1 Prozent und gehören damit zu den Vitamin C-reichsten Pflanzenteilen in Mitteleuropa. So fanden sie schon seit dem Mittelalter vielseitige medizinische Verwendung. Ihre Extrakte werden noch heute in der Naturheilkunde eingesetzt. Sie sollen unter anderem bei Anämie, Diabetes, Durchfall, Darmparasiten, Frostbeulen, Hautgeschwüren und Wunden helfen. So wird ihnen eine antiseptische, wurmtreibende, tonische, blutreinigende und narbenbildende Wirkung nachgesagt.

Der aus der grünen Umhüllung der Nüsse hergestellte Extrakt eignet sich auch als Tönungsmittel für braune Haare oder als Färbemittel für Holz in Form der Nussbeize oder auch als Gerbmittel. Auch als braunes Textilfärbemittel wurde die Umhüllung genutzt. Verantwortlich hierfür ist der Inhaltsstoff Juglon. Auch die Nussbaumrinde eignet sich als Beiz- und Färbemittel. Zusätzlich wird sie auch in der Weinbrandindustrie als Alterungsmittel oder Zusatz für die Erzielung eines gewünschten Weinbrand-Typs eingesetzt (Typage).

Gemahlene Walnussschalen werden teilweise auch in Form von Granulat als Strahlmittel für Oberflächenbehandlungen eingesetzt. Hierdurch kann eine schonende Reinigung wenig verschmutzter, empfindlicher Oberflächen (zum Beispiel bei Buntmetall, Gummiwerkzeugen oder Elektroteilen) erreicht werden. Eine weitere Einsatzmöglichkeit existiert bei der Restaurierung von hölzernen Kunstwerken, wo durch die Bestrahlung Lackreste entfernt und eine offenporige Holzstruktur wiedergewonnen werden soll.


Geschichte [Bearbeiten]Erste Erwähnungen der Walnuss stammen von Plinus dem Älteren. Er berichtet in seiner Naturalis historia, dass die Griechen den Baum im 7. bis 5. Jahrhundert vor Christus nach Europa brachten. Der griechische Name Dios balanos (&916;&953;&972;&962; &946;&940;&955;&945;&957;&959;&962 bedeutete göttliche Eichel. Bei der Übertragung ins Lateinische wurde daraus Jovis glans, was Jupiter-Eichel oder Jupiter-Nuss bedeutete. Durch Umbildung von Jovis glans entstand der heutige Gattungsname Juglans. Dieser wurde 1753 durch Carl von Linné mit dem Artnamen regia (königlich) ergänzt. In diesen Namensgebungen kommt zum Ausdruck, dass die Echte Walnuss schon seit alters her eine mythologische Rolle spielte und wegen ihres majestätischen Habitus und reichen Fruchtansatzes mit Königswürde und Fruchtbarkeit in Verbindung gebracht wurde.

Ausgrabungsfunde in süddeutschen Pfahlbauten zeigen, dass die Walnuss nicht erst durch die Römer nach Deutschland gelangte. Aber in der römischen Zeit wurden kultivierte Sorten unter dem Namen nux gallica (gallische Nuss) in Gallien eingeführt und von dort nach Deutschland verbracht. Hier wurde die gallische Nuss dann Walch- oder Welschbaum genannt, woraus sich im 18. Jahrhundert der Name Walnussbaum entwickelte. 1770 gelangten auch die ersten Nüsse durch spanische Missionare in die neue Welt. Mit der Anpflanzung des ersten Walnussgartens im Jahr 1867 durch den Gärtner Joseph Sexton in der Nähe von Santa Barbara in Kalifornien begann eine kommerzielle Nutzung, die heute Kalifornien zum größten Walnussexporteur der Welt gemacht hat. Die Nuss wird inzwischen in über 5.000 Plantagen auf zusammen 82.000 Hektar angebaut. Mit knapp 300.000 Tonnen jährlicher Ernte produziert Kalifornien damit etwa 2/3 der Walnuss-Weltproduktion.


Symbolik und Volksglauben [Bearbeiten]In dem Buch Symbolik der Pflanzen [7] hat Marianne Beuchert Informationen zur Walnuss zusammengetragen. Nüsse gelten allgemein als Symbol der Fruchtbarkeit. Die Walnuss spielte in den römischen Hochzeitsbräuchen eine wichtige Rolle. Der Bräutigam warf diese unter Gäste und Zuschauer. Ein heller Klang beim Aufprall soll eine ebenso glückliche Ehe, wie die von Jupiter und Juno, vorhersagen. Die Germanen, die den Brauch von den Römern übernahmen, weihten die Nüsse Fro, der Göttin der Liebe und des Erntesegens. Sie mischten jedoch die kostbaren Walnüsse mit Haselnüssen.

Im Christentum gibt es verschiedene Bedeutungen. So soll der Kern das süße Fleisch Christi symbolisieren, das zuvor in der Schale von Marias Schoß gewachsen war. Oder die Kirche wurde selbst durch die Nüsse symbolisiert, da sie „ihre süße Tugend heimlich tief im Herzen unter einer festen Schale bewahrt“. Augustinus von Hippo sah in der scharf schmeckenden Hülle die bitteren Leiden Jesu und in der harten Schale das Holz des Kreuzes, das ihm das ewige Leben ermöglichte. Später wurde Josef bei seiner Hochzeit mit Maria mit einem Walnusszweig in der Hand dargestellt.

Gerade als Symbol der Fruchtbarkeit und der Frau sahen manche Mönche und Pfarrer in der Walnuss jedoch auch das Zeichen der Wolllust und Sünde. So warnten Sie davor, dass auf jedem Blättchen ein Teufel wohne, der mit Hexen unter den Bäumen Liebesorgien feierte. Auch sollte der Schatten der Bäume gesundheitsschädlich sein.

Obwohl die Walnuss keine einheimische Baumart in Mitteleuropa ist, konnte sie im Volksglauben eine vergleichsweise wesentlich wichtigere Stellung einnehmen als die allgegenwärtige Rotbuche. Vermutlich wurden auch alte, auf die Haselnuss bezogenen Bräuche, auf die Walnuss übertragen. Während in einzelnen Gebieten Süddeutschlands ein Haselzweig vor dem Blitz schützen soll, wird am Niederrhein dem Walnusszweig die gleiche Wirkung zugesprochen. In der Steiermark betrachtet man eine gute Nussernte im Herbst als Zeichen dafür, dass im nächsten Jahr viele Jungen geboren werden. In Oberösterreich wurden von heiratsfähigen Mädchen Stöcke in die Kronen der Nussbäume geworfen. Wenn der Stock nicht wieder herunterfiel, heiratete die Werferin noch im gleichen Jahr. Auch der Ratschlag in der Neujahrsnacht die Zweige abzuschlagen, um im nächsten Jahr eine gute Ernte zu erzielen, beruht auf Aberglauben [8].


Quellen und weiterführende Informationen [Bearbeiten]
Einzelnachweise [Bearbeiten]&8593; http://idw-online.de/pages/de/news169211 Informationsdienst Wissenschaft: Die Hülle beweist: Die Walnuss ist wirklich eine Nuss
&8593; AID: Deutscher Nußkatalog 1960 - Richtlinien für den Wal- und Haselnußanbau, Land- und Hauswirtschaftlicher Informationsdienst, Bonn/Bad Godesberg, 1960
&8593; Mathias Brunner ag Aktuell (1/06), Seite 4 (PDF-Datei)
&8593; Statistik der FAO
&8593; H. Pretzsch, Enzyklopädie der Holzgewächse - 2. Erg.Lfg. 10/95
&8593; D. Grosser, W. Teetz: Einheimische Nutzhölzer (Loseblattsammlung). Herausgeber: CMA und AG Holz, 1985, ISSN-Nr. 0446-2114.
&8593; Marianne Beuchert, Symbolik der Pflanzen, Insel Verlag Frankfurt am Main und Leipzig 2004, ISBN 3-458-34694-5
&8593; Jean-Denis Godet: Bäume und Sträucher. Neumann-Neudamm, Melsungen 1989, S. 34-35, ISBN 3-7888-0583-8

Literatur [Bearbeiten]Horst Schaarschmidt: Die Walnussgewächse. Westarp Wissenschaften, 2., überarb. Aufl. 1999, ISBN 3-89432-311-6.
Mark Bachofer, Joachim Mayer: Der neue Kosmos Baumführer, Stuttgart 2006, ISBN 3-440-10217-3

Weblinks [Bearbeiten] Commons: Echte Walnuss (Juglans regia) – Bilder, Videos und/oder Audiodateien

Verbreitungskarte für Deutschland bei Floraweb
Gartenarbeitsschule Wedding & Tiergarten (Faltblatt zum Walnussbaum)
pdf-Merkblatt zur Förderung von Juglans regia im Wald
Mehr über die Walnuss
www.wissenschaft.de: Walnüsse reduzieren Cholesterin-Werte
www.wissenschaft.de: Der Genuss von Walnüssen zu fettigem Essen hält die Arterien elastisch
ARD Ratgeber Heim und Garten: Walnüsse ernten
Dieser Artikel wurde in die Liste der Lesenswerten Artikel aufgenommen.

Von „http://de.wikipedia.org/wiki/Echte_Walnuss“
Kategorien: Walnussgewächse | Baum | Lesenswert


Korrigiere Fehler oder erweitere diesen Artikel!Diese SeiteArtikel Diskussion Seite bearbeiten Versionen/Autoren Persönliche WerkzeugeAnmelden NavigationHauptseite
Über Wikipedia
Themenportale
Von A bis Z
Zufälliger Artikel
MitmachenHilfe
Wikipedia-Portal
Letzte Änderungen
Spenden
Suche WerkzeugeLinks auf diese Seite
Änderungen an verlinkten Seiten
Hochladen
Spezialseiten
Druckversion
Permanentlink
Artikel zitieren
Andere SprachenCatalà
&268;esky
Dansk
English
Español
Esperanto
Français
Magyar
Italiano
Nederlands
&26085;&26412;&35486;
Polski
Português
Român&259;
Suomi
Svenska
Türkçe
&20013;&25991;

Diese Seite wurde zuletzt am 2. Januar 2007 um 13:43 Uhr geändert. Ihr Inhalt steht unter der GNU-Lizenz für freie Dokumentation.
Wikipedia® ist eine eingetragene Marke der Wikimedia Foundation Inc.
Datenschutz Über Wikipedia Impressum

#11   yarado dämlichkeiten?Homepage13.01.2007 - 22:18
yarado-versuchung, dämlichste Versuchung, seit es Internet gibt?

#10   Anonym30.10.2006 - 16:21
http://209.85.135.104/search?q=cache:0aHvqMFFfm8J:ww w.gastbuch24.de/gastbuch.php3%3Fuser%3Dbioeule %26anfang%3D2205%26mehr%3Dweite r%26seite%3D1+Paraneua+So+wie+s ich+die+Verwaltungen+untereinan der+wie+Regierungen+souver%C3%A 4ner+Staaten+verhalten,+so+verh andeln+auch+die+drei+Bereiche+a utonom+im+internationalen+Verke hr.88+Daraus+ergibt+sich,+da%C3 %9F+Staats-+und+Wirtschaftsgebiete+nicht+ %C3%BCbereinstimmen+m%C3%BCssen&hl=de&gl=de

#9   kompliment buntnesselHomepage26.10.2006 - 09:23
http://209.85.135.104/search?q=cache:RFaPIWwCuFkJ:ww w.buntnessel.de/steubenjesuitismusfussball.htm +kompliment+buntnessel&hl=de

#8   dante paradiesHomepage25.10.2006 - 03:37
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.dantealighieri.dk/Bachenschwanz/paradies/dgk-p23.htm nach dem Stand vom 19. Okt. 2006 21:51:15 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:3EMk4pR5zjwJ:ww w.dantealighieri.dk/Bachenschwanz/paradies/dgk-p23.htm+23+himmel+dante+bachen schwanz&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: himmel
Diese Begriffe erscheinen nur in Links, die auf diese Seite verweisen: 23 dante bachenschwanz


--------------------------------------------------------------------------------

Von dem Paradiese.
Drey und zwanzigster Gesang.

Übersicht


Inhalt.

Der Dichter sieht Jesum Christum, gleich einer Sonne, glänzen, und also die Seligen bestrahlen. Dann sieht er die Jungfrau Maria, und einen Engel auf sie herabfahren. Dieser bewegt sich um sie im Kreise, und singt in den anmuthsvollsten Tönen. Hierauf erhebt sie sich in die Höhe, und die Seligen singen einen Lobgesang.



So wie der Vogel, der in der Nacht, die uns alles verbirgt, zwischen dem Laube, auf seinem geliebten Neste sitzet, voll Sehnsucht den Tag erwartet, um des erwünschten Anblicks seiner Jungen zu genießen, und die Speise zu suchen, mit der er sie nähre; zärtliche Sorge, die ihm die schwerste Arbeit angenehm macht. Noch vor der Zeit dringt er auf freyere Zweige hervor. Hier harret er mit brennender Begierde auf die Sonne und sieht starr nach dem Himmel, ob die Dämmerung anbreche. Eben so stand meine Gebieterinn itzt aufgerichtet, und sah mit aufmerksamen Blicken nach der Gegend 285 des Himmels, unter welcher die Sonne ungleich langsamer 286 zu laufen scheint. Sobald ich sie so voll Erwartung und Sehnsucht erblickte, ward mir wie einem Menschen, der außer einem Glücke, das 168 er bereits genießt, sich noch ein anderes wünschet, und indessen sich mit der Hoffnung befriediget. Allein nur wenige Zeit verfloß zwischen meinem Wunsche und seiner Erfüllung. Denn auf einmal sah ich den Himmel sich immer mehr und mehr erheitern. Und plötzlich rief Beatrix: Siehe, hier sind die Schaaren des Triumphes Christi! Und hier sind die Früchte, die dein Flug durch diese Sphären nun erndtet! - Ihr ganzes Gesicht schien mir zu brennen. Und ihre Augen glänzten so voll seliger Freuden, daß ich diesen Anblick, ohne ihn nützlich schildern zu können, übergehen muß.

So wie 287 Trivia vollglänzend, unter den ewigen 288 Nymphen, die ihre Schönheiten am ganzen Firmamente verbreiten, die heitere Luft hindurch lachet - so sah ich eine Sonne über viel tausend Lichtern glänzen, die sie alle, wie die unsrige jene Sternenhöhe, entzündete. Und durch dieses lebendige Licht schien die leuchtende 289 Substanz mir so hell in das Gesicht, daß mein Auge ihren Glanz nicht ertrug. O! Beatrix, o! meine geliebte, meine theure Führerinn!

Das, was deinen Blick so sehr überwältiget, antwortete sie mir, ist die Kraft, vor der sich keine andre schützet. Hier siehst du die mit Weisheit vereinigte 169 Macht, welche die Wege zwischen dem Himmel und der Erde eröffnete, dieses Heil, nach dem die Welt so lange einst seufzte. So wie Feuer aus einer Wolke, die es nicht mehr fassen kann, plötzlich, um sich auszubreiten, hervorbricht, und wider seine Natur zur Erde stürzt - so riß meine Seele, die unter dem herrlichen Genusse dieser Seligkeiten weit größer ward, sich aus ihren Schranken. Allein, was aus ihr wurde, kann ich mich nicht erinnern.

Oeffne deine Augen, rief ich Beatrix, und siehe wie ich glänze. Denn nun hast du Sachen gesehen, die dich mit der Kraft ausgerüstet haben, den Glanz meiner Freude zu ertragen.

Hier war mir, wie einem Menschen, der noch Spuren einer vergeßnen Erscheinung fühlet, sich aber vergebens bemühet, sie in sein Gedächtniß zurückzubringen. Also hörte ich diese so annehmenswürdige Worte, die nie in dem 290 Buche, das die vergangenen Dinge aufbehält, verlöschen werden. Allein wenn gleich alle die 291 Zungen, die einst von der Polyhimnia 292 und ihren Schwestern mit ihrer süßesten Milch vorzüglich getränkt wurden, itzt zu meinem Beistande ertönten, um die heilige Anmuth zu singen, die aus der Beatrix lachte, und ihr heiliges Angesicht mit der lautersten Freude erfüllte, so 170 würden sie alle dennoch nicht den tausendsten Theil derselben erreichen. Also muß mein heiliges Gedicht, welches den Himmel schildert, über diese paradiesischen Abgründe wegeilen, wie ein Reisender über eine Tiefe, die seinen Weg durchschneidet. Allein wer die schwere Last eines so erhabenen Inhalts betrachtet, der wird die sterbliche Schulter, die sie trägt, nicht tadeln, wenn sie unter ihr zittert. Denn das Meer, dessen Fluthen mein kühnes Schiff durchsegelt, ist kein Gewässer für kleine Fahrzeuge, noch für Schiffer, die ihre Hände zu schonen pflegen.

Warum entzückt dich mein Angesicht so vorzüglich? Warum wenden sich deine Blicke nicht vielmehr nach dem schönen Garten, der unter den Strahlen Christi so herrlich blühet? Hier prangt die heilige 293 Rose, in der das göttliche Wort Fleisch ward. Hier prangen die Lilien, deren reizende Gerüche so heilsame Wege bahnten. - Also Beatrix. - Schon vollkommen bereit, ihren Rath zu befolgen, wagte ich mich daher mit meinen schwachen Blicken noch in das Feld dieses herrlichen Glanzes.

So wie sonst mein Auge, im Schatten, die Blumen einer blühenden Wiese von den aus einer Wolke schnell hervorblitzenden Strahlen der Sonne glänzen sah - eben so sah ich ganze Schaaren glänzender Geister von brennenden Strahlen aus der Höhe hier 171 blitzen, ohne daß ich die Quelle dieses Glanzes erblicken konnte. O! gütige Kraft, die du alle so glänzend bildest, o! wie gütig Kraft, die du alle so glänzend bildetest, o, wie gütig erhobst du dich hier empor, um nur meinen Augen da, wo sie vor Glanz nicht sehen konnten, eine freye Aussicht zu schenken! Der 294 Name der schönen Blume, den ich früh und spät anrufe, zog meine ganze Aufmerksamkeit auf den vorzüglichsten Glanz. Itzt erkannten meine Augen die Beschaffenheit und die Größe des 295 lebendigen Sterns, der dort oben, wie einst auf der Erde, mit vorzüglichem Ansehen prangte. Und plötzlich sah ich eine glänzende Flamme, gebildet wie ein Kranz, aus dem Himmel herabfahren, die ihn umschloß, und sich voll Anmuth um ihn bewegte. Dieser 296 Geist, welcher den schönen Saphyr umkränzte, der durch seine Gegenwart den saphyrischen Glanz des empireischen Himmels weit vollkommener erheitert, sang in so sanft harmonischen Tönen, das auch der entzückendeste Gesang auf der Erde, der die ganze Empfindung reizet, gegen dieselben, wie ein Donner erklingen würde, der aus den Wolken hervorkrachet. - Ich singe aus englischer Liebe. Ich bewege mich um die erhabene Freude, die diese Selige athmet. Ihr heiliger Leib trug einst das Heil unsres seligsten Verlangens. So will ich mich stets um dich, himmlische Schöne, bewegen, so lange du dich nach deinem Sohne erheben, und die höchste 172 Sphäre durch deinen Aufenthalt in ihrer herrlichen Höhe noch herrlicher beseligen wirst. - Also endigte sich dieser englische Gesang, auf welchen alle die übrigen Lichter den Namen Maria vollstimmig ertönen ließen.

Jene 297 in ihrer erhabenen Herrlichkeit prangende Decke aller Sphären der ganzen Welt, die von den athmenden Vollkommenheiten des Allmächtigen weit lebhafter brennet und glänzet, war nach ihren innern Gränzen über uns noch so weit entfernet, daß sie mir da, wo ich mich befand, noch nicht erschien. Daher waren meine Augen nicht vermögend, der umkränzten Flamme, die sich nach ihrem göttlichen Saamen erhob, mit ihren Blicken zu folgen. So wie ein kleines Kind nach der Brust, an der es säugt, vor innerm Vergnügen seine Hände ausstrecket - eben so dehnte ein jedes von den glänzenden Lichtern itzt sein Haupt so flammend nach jener Höhe hervor, daß mir dadurch ihre große Liebe zu der Maria offenbar wurde. Dann blieben sie alle daselbst in meinem Angesichte, und sangen den Gesang. O! Königinn des Himmels, in so reizenden Tönen, daß das unaufhörliche Andenken derselben mein Herz mit steter Wollust berauschet,

O! wie groß ist der Reichtum der seligen Früchte, welche die Seelen dort im Ueberflusse erndten, 173 die hier auf der Erde so heilsam säeten! Hier lebt man im Genusse der seligsten Freuden und Schätze, die man sich in Babylons Elende mit dem Verluste seines irrdischen Goldes erweinte. Hier triumphirt, unter dem erhabenen Sohne Gottes und der Maria, und mit allen Heiligen des alten und neuen Bundes, ewig und siegreich triumphirt hier der 298 Heilige, der die Schlüssel der ewigen Herrlichkeit führet.

Vier und zwanzigster Gesang



Anmerkungen:

P285 Des Mittags.
zurück

P286 Als im Morgen oder im Abend.
zurück

P287 Der Mond in seinem vollen Scheine.
zurück

P288 Unter den Sternen.
zurück

P289 Christus.
zurück

P290 In dem Gedächtnisse.
zurück

P291 Alle dichterische Zungen.
zurück

P292 Von allen Musen.
zurück

P293 Die heilige Jungfrau Maria, die verehrungswürdige Mutter des Sohns Gottes, des Erlösers der Welt.
Die Lilien sind die Apostel.
zurück

P294 Maria.
zurück

P295 Der Maria.
zurück

P296 Der Erzengel Gabriel.
zurück

P297 Die neunte Sphäre, der erste sich bewegende Himmel, der alle übrigen beweget.
zurück

P298 Der heilige Petrus.
zurück




#7   BioeuleHomepage16.10.2006 - 08:27
www.beepworld.de/members/morgenmuffel23/index7.htm

Serververbindung zu
www.bioeule.de
www.paraneua.de
www.buntnessel.de
www.kampfhund-areal.de
usw.

gekappt?

#6   Bioeule?Homepage16.10.2006 - 07:22
Serververbindung gekappt?

#5   dornroeschen21.09.2006 - 10:04
www.buntnessel.de/dornroeschen.htm

#4   Wilhelm Braun KunstmalerHomepage21.09.2006 - 10:00
Anmelden

Gehe zur Google Homepage Web Bilder Groups News Froogle Mehr »

Erweiterte Suche
Einstellungen

Suche: Das Web Seiten auf Deutsch Seiten aus Deutschland


Web Ergebnisse 1 - 10 von ungefähr 30 für düren jahrbuch kunstmaler wilhelm braun. (0,53 Sekunden)

Anzeigen

Jahrbücher
Top Angebote jetzt
sofort zum Kracherpreis kaufen!
www.ebay.de

Braun Kunstmaler
Wahnsinnspreise für tolle Kunst:
bis zu unglaubliche 75% billiger!
www.Preisvergleich.de/Kunst

Kunstmaler - Branchenbuch
Kunstmaler präsentieren sich !
Künstler & Eventbranchenbuch
www.Guxme.de


Jahrbuch des Kreises Düren Jg. 1973-2004Karl Heinz TÜRK, Die Dürener Blindeneinrichtungen, in: Jahrbuch des Kreises Düren, Jg. 1973, S. 70 Rüdiger an der HEIDEN, Wilhelm Braun, ...
www.phil.uni-erlangen.de/~p1ges/zfhm/dueren1.html - 145k - Im Cache - Ähnliche Seiten


NEWS! Alternativ: www.nachtigallaktuell.de.vu www.paraneua.de/ und ...Wilhelm Braun , Kunstmaler , 1906 - 1986 . " Sonderdruck aus : Jahrbuch des Kreises Düren 1973 . Dr . Rüdiger an der Heiden : Wilhelm Braun . . . . ...
www.blitz-buch.de/Paraneua//sicherung%20(e/29.html - 24k - Zusätzliches Ergebnis - Im Cache - Ähnliche Seiten


kostenloses Gästebuch von bioeule kostenlos gratis homepagetools ...Odermenning News. Wilhelm Braun, Kunstmaler, 1906-1986. "Sonderdruck aus: Jahrbuch des Kreises Düren 1973. Dr.Rüdiger an der Heiden: Wilhelm Braun. ... ...
www.paraneua.de/voiciparaneua3.htm - 250k - Zusätzliches Ergebnis - Im Cache - Ähnliche Seiten


Politik-Areal, alternativ: www.nachtigallaktuell.de.vuDie s ist G o o g l e s Cache von http://www.blitz-buch.de/Kampfhund/6.html. G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des ...
www.paraneua.de/waitzingerkellermiesbach.htm - 166k - Zusätzliches Ergebnis - Im Cache - Ähnliche Seiten


[PDF] Inhaltsverzeichnis von "Heimatjahrbuch Kreis Düren" (1962-1972)Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - HTML-Version
"Jahrbuch des Kreises Düren" (ab 1973). Seite 2. Vorwort. in: Jg. 1963, S. 5 ... AN DER HEIDEN, Dr. Rüdiger: Wilhelm Braun, ein Künstlerportrait: ...
www.genealogienetz.de/vereine/wgff/aachen/IV_Heimatjahrbuch_Kreis_Dueren _1962-2006.pdf - Ähnliche Seiten


[PDF] Inhaltsverzeichnis von "Heimatjahrbuch Kreis Düren" (1962-1972)Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat - HTML-Version
"Jahrbuch des Kreises Düren" (ab 1973). Seite 4. RENKER, Armin +: Herbst (Gedicht). in: Jg. 1964, S. 164. HAY, Wilhelm +: Der Eifeler Wetterheilige ...
www.genealogienetz.de/vereine/wgff/aachen/IV_Heimatjahrbuch_Kreis_Dueren _1962-2005.pdf - Zusätzliches Ergebnis - Ähnliche Seiten
[ Weitere Ergebnisse von www.genealogienetz.de ]


kostenloses Gästebuch von bioeule kostenlos gratis homepagetools ...kostenloses gästebuch kostenlos gratis Internetservice das beste kostenlose Gaestebuch für Ihre Homepage über 150 verschiedene Designs. php scripts, ...
www.gastbuch24.de/gastbuch.php3?user=bioeule&anfang=1935&mehr=weiter&seite=1 - 250k - Zusätzliches Ergebnis - Im Cache - Ähnliche Seiten


[PDF] 346 Thekla Cloß (1865-1940) Dr. Hedwig Dieterle (geb. 1886) Klara ...Dateiformat: PDF/Adobe Acrobat
16 Luise Braun: Vater: Wilhelm Braun, Rechnungsrat; Besuch des Föhrschen ... Jahrbuch für das Königreich Württemberg, bzw. in den Württembergischen ...
w210.ub.uni-tuebingen.de/dbt/volltexte/2004/1353/pdf/06_appendices.pdf - Ähnliche Seiten


Text 9Beim gemeinsamen Malen bekam sie von dem bekannten Kunstmaler »Eugen Dekkert, ... an der Akademie Köln; seit 1968 Kunsterzieher an einem Gymnasium in Düren; ...
www.antiquariat-benkert.de/Werdenfelser_Kunstlerlexikon_1/Text_9/text_9.html - 193k - Im Cache - Ähnliche Seiten


Text 2Ob sie ihre in mürben Braun- und Violettönen schwelgenden spanischen Landschaften ... E. ließ sich 1962 als freiberuflicher Kunstmaler und Restaurator in ...
www.antiquariat-benkert.de/Werdenfelser_Kunstlerlexikon_1/Text_2/text_2.html - 248k - Im Cache - Ähnliche Seiten




Ergebnisseite: 1 2 3 Vorwärts






In den Ergebnissen suchen | Sprachtools | Suchtipps





--------------------------------------------------------------------------------
Google Home - Werbung - Unternehmensangebote - Über Google

©2006 Google

#3   lasixalptraumHomepage06.09.2006 - 16:24
2516) lasix aus 08.01.06 22:09
eMail: URL: http://www.bioeule.de

Nachricht:
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://vptserver1.unizh.ch/WIR/00000005/4319_01.htm nach dem Stand vom 15. Aug. 2005 09:00:11 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:wPEliZDRDS4J:vp tserver1.unizh.ch/WIR/00000005/4319_01.htm+Furosemid+-+Chemie+CliniPharm&hl=de


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: furosemid chemie clinipharm



--------------------------------------------------------------------------------
Furosemid - Chemie CliniPharm
Wirkstoffdaten




Wirkstoffklasse: Anthranilsäurederivate
Synonyme: Frusemid; Furosemide; Furosemidum; Furo-Basan; Furodrix; Fursol; Impugan; Lasix; Oedemex; Diurapid; Furanthril; Furo; Furobeta; Furogamma; Furorese; Furomed; Furosal; Fusid; Jufurix; Durafurid

CAS-Nummern: Furosemid = 54-31-9



Chemische Eigenschaften
Das Schleifendiuretikum Furosemid (auch Frusemid genannt) ist ein Sulfamylbenzenderivat der Anthranilsäure (Burg 1981) mit der chemischen Bezeichnung 4-Chlor-N-(2-furylmethyl)-5-sulfamoylanthranilsäure(Widod o 1989). Das wichtigste Strukturmerkmal ist eine Carboxylgruppe, während die Sulfonamidstruktur ohne Bedeutung ist (Ungemach 1997a).
Sein pKa liegt bei 3.9 (Ponto 1990), der Schmelzpunkt bei 206°C (Windholz 1983) und sein Molekulargewicht beträgt 330.7 g/mol (Ponto 1990).
Furosemid kommt in Form eines weiss-gelblichen, kristallinen Pulvers vor, welches geruch- und praktisch geschmacklos ist (Ponto 1990).
Es löst sich in Wasser nur schlecht auf (Windholz 1983; Ponto 1990).



Stabilität/Lagerung
Furosemid ist bei Lichteinwirkung instabil (Shaikh 1996; Ponto 1990), weshalb es in lichtresistenter Verpackung aufbewahrt werden muss (Ponto 1990).
Sowohl die orale Darreichungsform als auch die Injektionslösung sollten bei Raumtemperatur aufbewahrt werden (Plumb 1995).



Kompatibilität
Die Substanz ist inkompatibel mit Ca-Gluconat, Ascorbinsäure, Tetracyclinen, Urea und Epinephrinen (Windholz 1983). Generell sollte Furosemid nicht mit Antihistaminen, Lokalanaesthetika, Alkaloiden, Hypnotika oder Opiaten gemischt werden (Plumb 1995).

©2005 - Institut für Veterinärpharmakologie und -toxikologie, Winterthurerstrasse 260, 8057 Zürich, Schweiz
Es kann keinerlei Haftung für Ansprüche übernommen werden, die aus dieser Webseite erwachsen könnten.

Google-Suche, angeregt von Paraneua-Bioeule
www.bioeule.de/linkverweis.htm
www.bioeule.de





2515) aquadrene aus 08.01.06 22:03
eMail: URL: http://www.bioeule.de

Nachricht:
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.usashop.ch/theproducts.cfm?owner=11&subcat=1806&cat=58 nach dem Stand vom 29. Dez. 2005 19:18:00 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:4fFm6Jyc2xsJ:ww w.usashop.ch/theproducts.cfm%3Fowner%3D11%2 6subcat%3D1806%26cat%3D58+lasix +amerika&hl=de


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: lasix amerika



--------------------------------------------------------------------------------




Suchen





Gesundheitsvorsorge - Vitamine und Mineralien

Für die Frau

Für den Mann

Brustvergrösserung

Diät / Abnehmen

Ephedrin Produkte

Für Diabetiker

Teenagers corner

Gegen das Altern

Förderung der sexuellen Aktivität

Body Building Produkte

Blue Stuff Produkte

Penis - Vergrösserung

Nahrungsergänzung

Sicher Einkaufen




Partner - Programm


USA Shop www.usashop.ch
Kundendienst für Europa


email

© 2005

Bookmark Site





Produkte Verzeichnis | Mailen Sie Ihren Freunden | Links | Einkaufskorb anzeigen | Home



Diät / Abnehmen



In English

°Abnehmen / Entwässerung - H2O ReleaseSpa by Trimspa (28 tablets)
Combination of Quality Herbs to Naturally Drain Excess Water!
From the makers of TrimSpa and TrimSpa EF, an ideal combination of quality botanicals that naturally support optimal water balance. H2O ReleaseSpa helps you get rid of excess water, allowing you to achieve your dream body faster and with better results than you originally anticipated.

Our newest product is a wonderful addition to our product line and is a great ´jump start´ for a weight loss program. H2O ReleaseSpa is a combination of quality botanicals that naturally support optimal water balance to help facilitate the removal of excess water. The herbal blend is composed of the following: Juniper berries, Hydrangea, Uva Ursi, Couch Grass, a Rhizome (doggrass), Cornsilk Stylus, and Buchu leaf.

These herbs have long been recognized for their ability to eliminate excess water from the body. In addition, buchu leaf has demonstrated activity as a urinary cleanser. Couch Grass Rhizome has been reported to contain an anti-inflammatory component, which can be beneficial to the urinary tract.


Take 2 Combination of Quality Herbs to Naturally Drain Excess Water!

From the makers of TrimSpa and TrimSpa EF, an ideal combination of quality botanicals that naturally support optimal water balance. H2O ReleaseSpa helps you get rid of excess water, allowing you to achieve your dream body faster and with better results than you originally anticipated.

Our newest product is a wonderful addition to our product line and is a great ´jump start´ for a weight loss program. H2O ReleaseSpa is a combination of quality botanicals that naturally support optimal water balance to help facilitate the removal of excess water. The herbal blend is composed of the following: Juniper berries, Hydrangea, Uva Ursi, Couch Grass, a Rhizome (doggrass), Cornsilk Stylus, and Buchu leaf.

These herbs have long been recognized for their ability to eliminate excess water from the body. In addition, buchu leaf has demonstrated activity as a urinary cleanser. Couch Grass Rhizome has been reported to contain an anti-inflammatory component, which can be beneficial to the urinary tract.
Directions:
Take 2 H2O ReleaseSpa tablets each day with 8 ounces of water.
Not to exceed 7 days.


Ingredients:


All Herbal Blend

100mg Buchu

100mg Cornsilk

100mg Doggrass

100mg Couch Grass

100mg Hydrangea

100mg Juniper

400mg Uva Ursi

H2O ReleaseSpa by Trimspa (28 tablets) + FREE Energy Blast - $15.00 ($13.00 bei mehr als 1 Stück 1)












--------------------------------------------------------------------------------





In English

° Entwässerung - Aquadrene™ 60 Capsules - Diuretic
The New H2O Super Eliminator Formula

Aquadrene™… Das effektivste Entwässerungsprodukt welches ohne rezeptpflicht erhältlich ist.

Weil es wirkt! Because It Works!


Aquadrene™ Bringen sie Ihren Körper in Balance!
Aquadrene™ Entworfen für Einzelpersonen, die ein Problem mit überschüssiges Wasser Zurückhalten und "puffiness" haben. Für viele milde Symptome der Frauen des Gewichtgewinnes, werden dem Schwellen der Extremitäten und der Abdominal- Aufblähung die meisten um "dieses mal des Monats," geglaubt, aber sie ist dort das ganzes Zeit-Überfluß Wasser, das gerade nicht weggeht.


...Aquadrene™ delivers prescription water reduction potency while sparing critical electrolytes!


Aquadrene™ auch für Frauen ist das Schauen, um jene letzten 5 Pfund zu verlieren vollkommen. in jene speziellen Gelegenheit Kleider, Badeanzüge und andere aufschlußreiche Ausstattungen passen. Sie kann auch verwendet werden, um Anfang zu springen der Gewichtverlustprozeß für Einzelpersonen, die gerechter Anfang ein Gewichtverlustprogramm sind.


About Aquadrene™ Sterlinggrant Labors hat die vorgerückteste Wasser-Gewicht-Verlust-Formel entwickelt, die spezifisch entworfen ist, um flüssiges Zurückhalten beim Enthalten einer gesunden urinausscheidenden Fläche zu beseitigen. Aquadrenes eigene Formel wurde verursacht, um zu helfen, eine optimale Wasserbalance in Ihrem System zu erzielen, ohne Ihren Körper der wesentlichen Elektrolyte zu verbrauchen


Aquadrene™
Balance Your Body

Stellen Sie sich ein Produkt vor, das ein starkes, synergistisches diuretisches ist, das Wasserzurückhalten schnell verringert.

Behält sicher Wassergleichgewicht bei, ohne wesentliche Elektrolyte zu verbrauchen

Fördert gesunde urinausscheidende Organe.

100% Safe, Natural and Effective!


DieForschung dahinter... Aquadrene™

Aquadrene™ ist ein vorgerücktes ganz natürliches, nicht verschreibungspflichtiges diuretisches, dem Hilfen Gewichtgewinn des überschüssigen Wassers beseitigen!


Aquadrene™ wird mit Taraxacum Offincinale (standardisiert für taraxacin) ein wichtiger Bestandteil formuliert, der gezeigt worden ist, um ähnliche diuretische Effekte als der Droge Furosemide (Lasix) ohne den negativen Effekt des Verbrauchens des Vorratsbehälter des Körpers des lebenswichtigen Elektrolyts zu haben, Kalium.


Aquadrene™ enthält auch einen einzigartigen Bestandteil, der UVA URSI genannt wird (Arctostaphylos uva-ursi). Dieser Bestandteil stellt ein wirkungsvolles urinausscheidendes Desinfektionsmittel, sowie zur Verfügung und fungiert direkt auf den Nieren, um einen milden diuretischen Effekt anzuwenden. Dieser Bestandteil beruhigt, Töne und verstärkt die Membranen des urinausscheidenden Systems.


Aquadrene™ enthält Löwenzahn-Wurzel-Extrakt, der addierte diuretische und Kaliumerspareneffekte sowie anregenden Gewichtverlust und Verbesserungen im Lebermetabolismus zur Verfügung stellt


Aquadrene™ Adressen Wasserbeseitigung von vielen unterschiedlichen Winkeln. Beseitigung des extrazellularen flüssigen Zurückhaltens ist ein Hauptfokus des Aquadrene? Formel. Das Bestandteile Buchu Blatt und die Petersilie sind im Aquadrene eingeschlossen? Formel, damit ihre Fähigkeit Urinproduktion, sowie, ihr antiseptischer Effekt auf die urinausscheidende Fläche erhöht.


Aquadrene™ enthält den lebenswichtigen Teilmoosbeere-Frucht-Extrakt (11% Chinasäure). Moosbeere-Frucht-Extrakt fungiert in zwei sehr wichtigen Möglichkeiten. Zuerst hilft er den Nieren, den pH der urinausscheidenden Fläche zu regulieren, und zweitens steuert er E. Coli Bakterium in der urinausscheidende Fläche Portion, um Infektion in der Blase und in den Nieren zu unterdrücken. Runden aus dem Aquadrene Formel sind Kalium, Magnesium, und jedes Vitamin B6 ersetzende wesentliche Elektrolyte das sowie das Stützen der Funktionalität von anderem Schlüsselaquadrene Bestandteile.


Was macht Aquadrene™ so effektiv?

Aquadrene™ eigene Formel bekannt als Aquazide? ist so wirkungsvoll, weil es geprüft verwendet, Kräuter Flüssigkeit-verringernd, um Wasserzurückhalten drastisch zu verringern, während seine Elektrolytmischung Hilfen Sie eine normale Körperflüssigkeitbalance beibehalten. Leistungsfähiger als die typische "Wasserverlustpille," können Frauen Resultate so schnell wie 12 Stunden innen sehen!

Sterling-Grant Laboratories™ has exclusive U.S. licensing rights to the Aquazide™ formulation in Aquadrene™ .


Inhaltstoffe
Serving Size: 6 Capsules
Servings Per Container: 10
Amount Per Serving %Daily Value
Potassium (Potassium Gluconate) 200mg 1%
Vitamin B6 100mg 5000%
Magnesium (Magnesium Aspartate) 50mg 12%
Taraxacum Offincinale Leaf Extract (Standardized for Taraxacin) 1g *
UVA URSI Leaf Extract 1g *
Dandelion Root Extract 500 mg *
Parsley 4:1 Extract 250mg *
Buchu Leaf 4:1 Extract 250mg *
Cranberry Fruit Extract (11% Quinic Acid) 60mg *

*Daily Value not established
Other Ingredients: Gelatin, Cellulose, Magnesium Stearate.

Searchables: aquadrene, aquadrien, aquadrine, diuretic, water release, diuretix, duretic, water weight, water weit, diet, diet & weight loss, weight loss.


Aquadrene™ 60 Capsules - Diuretic - $39.99 ($35.99 bei mehr als 1 Stück 1)











--------------------------------------------------------------------------------
Google-Suche, angeregt von Paraneua-Bioeule

www.bioeule.de/linkverweis.htm










2514) lasix aus 08.01.06 21:57
eMail: URL: http://www.bioeule.de

Nachricht:
...
Lasix wird auch verwendet, um das Vorhandensein illegaler Substanzen zu verschleiern, indem es deren Konzentrationen abschwächt. Ein weiteres Problem der derzeitigen Nachweismethoden besteht darin, daß man manche Medikamente in so geringen Dosen anwenden kann, daß sie praktisch nicht nachweisbar sind. Die Trainer suchen außerdem ständig nach neuen Drogen, die noch schwerer nachzuweisen sind, u.a. auch solche "die noch gar keinen Namen tragen... (vom) Schwarzmarkt für heimische Drogen stammen und illegal im- und exportiert werden", so ein Tierarzt. (3)
...



2513) gerste lasix aus 08.01.06 21:47
eMail: URL: http://www.paraneua.de

Nachricht:
Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.brsd.de/modules.php?name=News&file=article&sid=66 nach dem Stand vom 18. Juli 2005 22:24:15 GMT.
G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des Webdurchgangs aufgenommenen wurde.
Unter Umständen wurde die Seite inzwischen verändert. Klicken Sie hier, um zur aktuellen Seite ohne Hervorhebungen zu gelangen.
Diese Seite im Cache bezieht sich eventuell auf Bilder, die nicht länger zur Verfügung stehen. Klicken Sie hier, um nur den Text im Cache anzuzeigen.
Um einen Link oder ein Bookmark zu dieser Seite herzustellen, benutzen Sie bitte die folgende URL: http://www.google.com/search?q=cache:lIg8GgWL2zwJ:ww w.brsd.de/modules.php%3Fname%3DNews%26fi le%3Darticle%26sid%3D66+gerste+ lasix&hl=de&lr=lang_de


Google steht zu den Verfassern dieser Seite in keiner Beziehung.
Diese Suchbegriffe wurden hervorgehoben: gerste lasix



--------------------------------------------------------------------------------

Bund der Religiösen Sozialistinnen
und Sozialisten Deutschlands e.V. Suche
Themen Alle Themen BRSD ChristIn und SozialistIn Feminismus Frieden und Gewaltlosigkeit Geschichte Inland Internationale Konflikte Internationale Liga Kirchentag / Katholikentag Kultur Lateinamerika Sozialismus Sozialpolitik Theologie Ökumene

Guten Morgen, bitte melde dich an! Titelseite · Themen · Foren · Einstellungen 8. Januar 2006


Inhalt
· Home
· Beitragsarchiv
· Beiträge schreiben
· Diskussionsforen
· Downloads
· Einstellungen
· Fragen & Antworten
· Gästebuch
· Impressum
· Kompakt
· Kontakt
· Links in alle Welt
· Teilnehmerliste
· Termine
· Themen
· Top 10


Foren

Berlusconis KZ-Spruch - ein Ausrutscher?
Frankreich wäre ohne Sozialisten im Paradies
Neue Suchseite
kurzkommentar
Neu: BRSD-Mitgliedschaft online beantragen
Falscher Link
30 Jahre CfS gleich 30 Jahre Christentum und Sozialismus?
BRSD im ZDF
BRSD-Vorstand erweitert
CuS 2/2003 erscheint im Juni


Bund der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten Deutschlands Forums



CuS-Archiv: 14 Tage in Nordkorea


Im September 1997 bereiste Albert Petersen im Auftrag verschiedener kirchlicher Hilfsorganisationen Nordkorea, die "Demokratische Volksrepublik Korea". Albert Petersen ist Leiter der Medikamentenabteilung des Deutschen Institutes für Ärztliche Mission (DIFÄM) in Tübingen. Sein folgender Reisebericht erschien in CuS 1/1998.


Eindrücke während der Fahrten außerhalb der Hauptstadt

Man findet sehr viele defekte LKWs, einmal habe ich innerhalb von 45 Minuten 15mal gesehen, daß eifrig repariert wurde: Der Not gehorchend auf 3 Steinen aufgebockt, so daß die Reifen an der Straße geflickt werden können etc. Sehr häufig fehlt mindestens einer der Doppelreifen. Lichtanlagen, auch bei den Bussen, sind fast alle außer Betrieb. Die Fernstraßen sind größtenteils in gutem Zustand (von Pjöngjang nach Hyangsan in den Norden ist eine überdimensionale Autobahn gerade fertiggestellt - nur die Autos fehlen). An den Straßenrändern gibt es häufig lange Streifen mit blühenden Sommerblumen (von den vielen Menschen, die hier ständig entlanglaufen, sorgsam gepflegt). An sämtlichen Einfahrtsstraßen in die Hauptstadt finden Kontrollen statt. Der Aufenthalt in der Stadt ist genehmigungspflichtig und zeitlich begrenzt. Auf diese Weise wird dem unkontrollierten Zustrom - wie man dies aus anderen Ländern kennt - entgegengewirkt. Alle anderen Provinzen dürfen bereist werden - allerdings auch hier mit einer Genehmigung, die wohl sehr leicht zu erhalten ist.

Im Sommer gibt es sehr hohe Emissionswerte in der Stadt (es ist nicht möglich, bei offenem Fenster zu arbeiten), mangels Filteranlagen an den Fabrikschornsteinen, oft auch wegen vorübergehender Stromsperren oder Wassercuts.

Der Mais wird am Seitenstreifen der Straße zum Trocknen ausgebreitet, die gelben Streifen sind ein schöner Anblick. Die Maisfelder werden sofort nach dem Einholen des Maisstrohs (mit Ochsenkarren) wieder mit Gemüse und Salat bestellt. Vor allem auf der Fahrt nach Chongdan durch die Hauptanbaugebiete fiel mir auf, daß sehr viele Menschen mit einfachsten Handgeräten und Ochsenpflügen die Felder eifrig abernteten, neu bestellten oder Wildpflanzen entfernten. Die gleiche Emsigkeit auch bei der Reparatur der Straßen oder der Befestigung des Bahndammes. Selbst kleinere Kinder sind dabei und bringen größere Steine mit einfachsten Handkarren heran. Unterwegs entdeckte ich auch verschiedentlich neue Häuser. Geheizt werden diese Häuser nur über den Küchenherd (also nur ein Zimmer, vielleicht auch das angrenzende), alles andere bleibt im Winter kalt - und das über 2 Monate hinweg bei Temperaturen von -20 bis -30°C !

Nicht selten sah ich an den Weg- und Feldrändern vor allem ältere Frauen, die Pflanzen suchten und in Säcken auf dem Rücken nach Hause trugen. Zum Teil wohl Heilpflanzen, zum Teil aber auch Nahrungsmittel. Der Boden um das Haus herum wird für eigene Zwecke intensiv genutzt. Vor allem die Häuser in den Dörfern sind meistens mit Rankegewächsen (Kürbis und Bohnen) total überwuchert, auf den Dächern leuchten in diesen Tage zum Trocknen ausgelegte knallrote Pfefferschoten oder gelbe Maiskolben.

Am Straßenrand stehen häufig große Gemälde, die zeigen, daß der "große Führer" die Menschen an der Basis besucht hat, zum Beispiel die Reisbauern oder die Fabrikarbeiter.

Staatsideologie

Kim II Sung prägte eine besondere Staatsideologie, die sogenannte "Juche-Ideologie": der Mensch, das Land vermag alles aus sich selbst. Dies führt einerseits natürlich zur intensiven Besinnung auf die eigenen Möglichkeiten, zur Bewältigung diverser Probleme und infolgedessen auch zu auf das Land zugeschnittenen Lösungen, aber es führt auch in Abkapselung und Abschottung. Deutlich wurde mir dieses z.B. auch beim Besuch des Palastes der Völkerfreundschaft in Hyangsan, wo über 200.000 zum Teil unbeschreiblich kostbare und schöne Dinge aufbewahrt werden, die der ehemalige Führer Kim II Sung aus den verschiedensten Ländern als Geschenk erhalten hatte. Diese Artikel werden in prunkvollen Marmorsälen, nach Kontinenten und Ländern geordnet, aufbewahrt, unter anderem zwei Original-Eisenbahnwagen (Geschenke von Mao und von Stalin). Zitat: "Andere geben viel Geld aus, um die Kultur in fernen Ländern kennenzulernen. Wir haben alles hier konzentriert und brauchen deshalb nicht zu reisen."

Ich erlebte mehrfach, wie sehr die Menschen diesen Führer und diese Ideologie verehren, ja, ihn in einer religiösen Form ehren, auch noch 3 Jahre nach seinem Tod. Alles, was Kim II Sung und sein Sohn Kim Jong Il (er ist auch nach Beendigung der dreijährigen Trauerzeit bisher noch nicht öffentlich aufgetreten) sagen und anordnen, wird befolgt. Diese Anordnungen versteht man als Anweisungen des "Großen Führers", der das Volk weitsichtig aus den Problemen hinausführt. Und dies kann auch positive Auswirkungen haben. Infolge der Flutkatastrophe berichtete die Weltpresse von einem Typhusausbruch in der DVR-Korea. Ein WHO (World Health Organisation, Weltgesundheitsorganisation der Vereinten Nationen) -Team flog ein und forschte nach, konnte aber keinen einzigen Fall dokumentieren. Der Führer hatte nämlich vor dem Wasser gewarnt und das Volk zum Abkochen angehalten - und alle hatten es befolgt.

Ein zweites Beispiel: Ich sah an verschiedenen Stellen, vor allem auf Fabrikgeländen, Menschen, die mit Handgeräten Tonziegel formten, um letztlich "Green Houses" zu bauen. Nach einigem Rätselraten und Entdecken einiger fertiger Gebäude war mir klar, um was es sich handelte: Gewächshäuser. Diese Empfehlung kam von "ganz oben" und ist äußerst sinnvoll, denn dadurch kann die kurze zum Anbau von Nahrungsmitteln nutzbare Zeitperiode (150 bis 180 Tage im Jahr) bedeutend gestreckt werden.

In vielen Gesprächen gewann ich den Eindruck, daß diese zentrale Ordnung, die Staatsideologie sehr stark im Volk verwurzelt ist - auch wenn sie, jedenfalls nach unserem Dafürhalten, kaum Raum für Individualität und Spontaneität läßt.

Transportsysteme

In der Stadt existiert ein öffentliches Personenbeförderungssystem. Es gibt Busse und Trolleys (mit sehr hohen technischen Ausfällen), Straßenbahnen (ständig überfüllt) und zwei Metrostrecken. Die Metrostationen liegen 100 Meter unter der Erde, die Hallenwände sind kunstvoll gestaltet (z.B. Mosaikreliefs). Die Eisenbahn funktioniert - ob pünktlich, kann ich nicht beurteilen, aber ich hörte sie von meinem Hotelzimmer aus auch sehr häufig nachts. Die Transsibirische Eisenbahn endet in Pjöngjang ! Eine Halbjahreskarte für das Stadtnetz kostet 15 Won (= ca. 10 DM); das durchschnittliche Monatsgehalt liegt bei 100 bis 300 Won.

Naturkatastrophen

Hagel 1994: Ein enormer Hagel vernichtete fast alle Vorräte, sehr viele Ziegen wurden durch die großen Hagelkörner getötet.

Flutkatastrophen 1995/1996: Im Normalfall fallen in der DVR-Korea im Jahr 1.000-1.500 mm/qm Niederschlag. In diesen beiden Jahren gingen an einem einzigen Augusttag Regenmengen bis zu 700 mm nieder. Das Land ist zu 80% mit Gebirge bedeckt. Und von hier strömte es flutartig in die Niederungen, so daß viele Flüsse über die Ufer traten, Staudämme brachen, Dörfer und fruchtbare Felder durch Schlamm und Geröll zerstört wurden. Ich sah Auswirkungen in der Nähe von Utpa im Südwesten, wo einige Brücken schon wieder neu errichtet, aber die Felder immer noch nur bedingt bebaubar sind.

In Pjöngjang selbst konnte nur ein massiver Personaleinsatz mit Sandsäcken verhindern, daß der Tae-Dong über die Ufer trat. In Uiju nahe Sinuju wurden zwei Pharmafabriken von den Wassermassen zerstört, ebenso die Anlagen, die Chlorkalk zur Trinkwasserreinigung produziert hatten. Die Überschwemmungen führten zu starken Kontaminierungen der Trinkwasserreservoirs - bis zum heutigen Tag ist die Versorgung mit sauberem Trinkwasser eines der Hauptprobleme des Landes, das auch vor der 2,2 Millionen Hauptstadt nicht Halt macht.

Die Nahrungsmittelreserven wurden größtenteils vernichtet. Viele Kinder und ältere Menschen hungerten, und nicht wenige verhungerten. Deshalb wurde 1995 zum ersten Mal in der Geschichte der Republik ein Hilferuf an die internationale Öffentlichkeit gerichtet. Er fand Gehör.

Internationale Hilfe, z.B. durch WFP (World Food Program) , UNDP (United Nations Development Program) und ACT/DDW (Action Churches Together / Diakonie - Katastrophenhilfe), konnte die Lage ein klein wenig stabilisieren. Saatgut- und Düngerlieferungen sowie die Einführung des double-crop-systems (2 Ernten im Jahr) versprachen eine Verbesserung. Der Direktor des FDRC (Flood Damage Rehabilitation Committee der koreanischen Regierung) äußerte mir gegenüber mehrfach große Anerkennung und Dankbarkeit für all diese Unterstützungen, die ja auch über das Diakonische Werk der EKD bzw. ACT (Action Churches Together) getätigt wurden. Auch die Regenmengen Anfang 1997 deuteten auf eine Normalisierung hin. Kenner prognostizierten eine für die bescheidenste Grundversorgung der Menschen ausreichende Nahrungserzeugung für 1997. Doch Naturkatastrophen in diesem Jahr machten alle Hoffnungen zunichte.

Dürre: 1997 regnete es bis zum April normal, im Mai sogar überdurchschnittlich stark. Man erwartete deshalb starke Niederschläge bis in den Sommer hinein (das wäre für die Regenzeit normal) und hielt die Wasserpegel in den Auffangbecken künstlich niedrig. Ab Mitte Juni setzte dann jedoch eine Dürre ein (vor allem von Juni bis August braucht die Landwirtschaft das Wasser für den Mais und auf den Reisfeldern). Die Niederschlagsmengen sanken bis Ende September auf 14 bis 40 %. Dadurch ist der Mais weitgehendst vertrocknet, die Bewässerung der Reisfelder zum Teil nicht mehr möglich. Hinzu kam eine Steigerung der Durchschnittstemperatur um rund 8°C gerade in den für die Nahrungsentwicklung kritischen Monaten Juni und Juli.

Diese Dürreperiode ist die erste nach 60 Jahren; sie steht in direktem Zusammenhang mit der Warmwasserströmung im Südpazifik mit dem Namen El Niño, die auch Papua-Neuguinea, Indonesien, Nordkorea und Südchina in diesem Jahr eine außerordentliche Trockenheit brachte und in Chile und Peru zu Überschwemmungen führte.

Taifunausläufer 1997: Vom 18. bis 22. August 1997 wütete ein Taifunausläufer (Winnie) vor allem in den landeswichtigen Agrargebieten an der Westküste - der erste nach 74 Jahren. Auf etwa 200 km Küstenlänge überzog eine bis zu 6 m hohe Flutwelle die fruchtbaren Reisfelder 5 km tief mit Salzwasser. Wasserproben ergaben einen Salzgehalt von 30/1000; der Salzgehalt von Seewasser liegt bei 35/1000, also nur unwesentlich höher als der auf den Reisfeldern ermittelte Wert. Es wird viele Jahre dauern, bis diese Felder wieder salzfrei gewaschen sind - sofern das überhaupt möglich ist. Diese Flächen scheiden also als Nahrungsspender für mehrere Jahre aus. Viele Häuser in Küstennähe, vor allem in den Kreisen Anju und Mundok, wurden zerstört, einige Tausend Menschen wurden obdachlos. Die Armee wurde mobilisiert, um provisorische Unterkünfte und Nahrungsmittel bereitzustellen.

Nahrungsmittel und Landwirtschaft

Mais: Auf rund 650.000 Hektar wird Mais angebaut. Er blüht Mitte Juli und braucht gerade in dieser Zeit konstante Niederschläge. Unter guten Boden- und Wettervoraussetzungen kann eine Erntemenge von 3,5 t/ha erwartet werden. Auf etwa 160.000 Hektar ist der Mais total vertrocknet, der Verlust wird nach ersten Schätzungen auf 1,25 Mio. Tonnen beziffert (= 50 % des erwarteten Ertrags); ein amerikanischer Agrarexperte schätzte kurz vor meiner Abreise den Verlust auf sogar 70%.

Reis: Reis wird auf rund 600.000 Hektar angebaut. Die Ernteaussicht liegt unter optimalen Bedingungen bei bis zu 4 t/ha. Bei einer WFP/FAO-Inspektion der Felder Mitte August wurden nur 420.000 ha in Normalzustand vorgefunden, 90.000 ha mit fast trockenen Wasserreservoirs (falls kein Regen fällt, wird Totalausfall befürchtet: 360.000 t), 60.000 ha mit bereits bis zu 5 cm tief ausgetrockneten Böden (Totalausfall: 240.000 t); 30.000 ha Boden waren völlig ausgetrocknet, darauf ist keinerlei Ernte möglich (Ausfall: 120.000 t). Hinzukommen letztlich die 30.000 ha Reisfelder, die das Salzwasser zerstört hat (Ausfall 120.000 t). Noch liegen die Ernteergebnisse nicht vor, es wird jedoch ein Gesamtausfall von rund 840.000 Tonnen Getreide befürchtet.

Ein Teil der Verluste läßt sich auffangen durch die Ernte von Kartoffeln, Gerste und Weizen. Hierfür gibt es jedoch nur kleine Anbauflächen. Die geschätzten Erntemengen decken etwa 50% des Bedarfs. Nahrungszukäufe aus Nachbarländern sind aufgrund politischer Barrieren und mangels Devisen zum Erliegen gekommen. Der letztes Jahr florierende Kleinhandel (oft Tauschhandel: Nahrung gegen Güter wie Schrott-Teile etc.) unter den Bewohnern der nördlichsten Kreise und der angrenzenden Südprovinzen Jilin und Liaoning in China hat 1997 stark abgenommen, da die Dürre auch in Südchina zu großen Ernteeinbußen führte.

Fleisch soll normalerweise 1x im Monat zugeteilt werden, außerdem zu besonderen Anlässen. Am Vorabend der Jahresfeier der Republik sah ich in den Straßen viele Koreaner mit gefüllten Tragetaschen, angeblich mit Sonderrationen zum Fest. Jedoch - Fleisch gibt es schon seit langem nicht mehr. In den Hotels oder Restaurants, in dem mit Devisen-Won bezahlt werden muß, spürt man von solchen Engpässen jedoch kaum etwas.

Vor einigen Monaten wurde den Farmern erlaubt, eigene Schweine zu halten; auch sieht man zunehmend kleine Ziegenherden.

Nur geringer internationaler Handel

Das Land ist reich an Bodenschätzen, bietet z.B. viele auf dem Weltmarkt wichtige Erze. Früher wurden auch Textilien und Fisch in großen Mengen exportiert. Doch der Handel mit anderen Ländern ist fast zum Erliegen gekommen, da die bisherigen Partner in den früher sozialistischen Ländern (Ostblock) nicht mehr existieren. So gibt es kaum Möglichkeiten, an wichtige Devisen heranzukommen.

Die Landesideologie besagt im Kern, daß der einzelne Mensch und das Land alles aus sich selbst heraus leisten können. Das führt dazu, daß alle versuchen, das Land möglichst unabhängig zu halten: ich sah z.B. selbstentwickelte und zum Teil nachgebaute Anlagen in der pharmazeutischen Fabrik - früher kamen die Geräte aus Europa. Es ist auch bezeichnend, daß in der Diskussion um die Ozon-Generator-Technologie zur Trinkwasseraufbereitung betont wurde, man wäre auch schon glücklich über eine kleine Anlage, man würde dann weitere selbst bauen können.

Hunger und Unterernährung

Laut UNICEF (United Nation Children´s Fund, Weltkinderhilfswerk der Vereinten Nationen) sind in der DVR-Korea zur Zeit etwa 1,5 Mio. Kinder unter fünf Jahre alt. Von ihnen sind etwa 250.000 unterernährt. Eine aktuelle Erhebung zur Unterernährung wird zur Zeit von UNICEF ausgewertet.

Ich selbst sah nur wenige Anzeichen von Unterernährung: manchmal starke Hautfalten bei Kindern an den Handrücken, manchmal Veränderungen der Haarfarbe; aber sehr häufig beobachtete ich eine allgemeine Schwäche. Ein von einer Norwegerin aufgenommenes Video und auch der aktuelle Fernsehbeitrag des Schweizer Korrespondenten Raemi zeigen, daß vor allem in kleineren Kliniken und Waisenhäusern weit außerhalb der noch einigermaßen gut versorgten Hauptstadt gehungert wird. Wegen der leeren Lagerhäuser und der jetzt erst beginnenden Ernte (die noch dazu sehr gering ausfällt) ist rein rechnerisch schon klar, daß die Nahrungsmittel nicht ausreichen.

Im Gespräch mit dem Vizepräsidenten für Auswärtige Angelegenheiten der Süd-Hungsan-Provinz kamen wir auf die Ernährungslage zu sprechen: Es gebe Bemühungen, an die Werktätigen und die Farmer 400g Reis am Tag auszuteilen (meine Frage, was denn die anderen bekommen, blieb unbeantwortet - mit Sicherheit viel weniger). In der Provinz würden rund 1.000 Tonnen im Monat gebraucht. Ich fragte, wieviel er denn zur Zeit auf Vorrat habe. Antwort: Die Lager seien leer, man warte auf die Ernte und die internationale Hilfe. Die in den letzten beiden Monaten verstärkte internationale Hilfe kann sich hier mildernd auswirken, aber das Defizit ist zu groß, um mit solchen Maßnahmen beseitigt zu werden.

Das Gesundheitswesen

Die DVR-Korea ist in 7 Provinzen aufgeteilt, jede hat eine Kinderklinik, ein Zentralkrankenhaus (People´s Hospital) und ein zentrales Arzneimittellager. In jedem Kreis existiert ein County-Hospital mit bis zu je 20 Kliniken. In jeder Provinz und in jedem Kreis gibt es Abteilungen, die für das allgemeine Gesundheitswesen verantwortlich sind. Jeder Kreis hat etwa 150 Ärzte, einen für rund 500 Menschen. Von der Kreisebene aus werden Vorsorgeprogramme durchgeführt, und jeder Arzt wird alle 6 Monate von einem Inspekteur aufgesucht, der sein Verschreibungsverhalten kontrolliert. Allerdings, so scheint es, werden Basismedikamente nicht immer richtig verwendet und es kann schon einmal passieren, daß Methotrexat mit einem Mykotikum verwechselt wird.

Das Wissen um AIDS ist (anscheinend) vorhanden, die Krankheit selbst aber nur in seltenen Fällen aufgetreten. Die Ansteckungsmöglichkeiten sind begrenzt und werden nicht zuletzt durch strenge Lebensregeln eingedämmt. Es gibt im Land zwei zentrale Entbindungshospitäler - in Pjöngjang und in Harimon im Norden. Diese sind für sämtliche Problemschwangerschaften auch als Überweisungskrankenhaus zuständig. Außerdem gibt es in Pjöngjang noch diverse Spezialkliniken.

Meine Bitte, das zentrale Arzneilager Haeju sehen zu dürfen, findet zunächst Gehör. Doch am Ort selbst stellt sich heraus, daß niemand einen Schlüssel zu den Räumen hat. Angeblich sind die zwei Verantwortlichen nach Pjöngjang unterwegs, um "unsere" Medikamente abzuholen. Auf der Rückfahrt kommt uns dann tatsächlich ein offener LKW mit Rot-Kreuz-Fahne entgegen, der "unsere" Kartons fährt. Wir stoppen beide, und ich kann zwei Fotos machen. Die Hilfe wird also wirklich so verteilt, wie geplant; sie kommt an !

Sämtliche Leistungen des Gesundheitswesens sind für alle frei, der Staat gibt rund 30% seines Budgets für Arzneimittel aus. Ausnahme: die kleinen Drug-shops in der Stadt, eingerichtet eigentlich als Möglichkeit zur Versorgung in Notfällen. Eine von mir besuchte Apotheke erhielt die letzten "westlichen" Präparate vor drei Jahren. Deshalb konzentriert man sich heute auf den Verkauf (freies Gesundheitswesen ?) von Tonika und anderen Präparaten aus Pflanzen. Viele Menschen machen angeblich positive Erfahrungen mit diesen Präparaten, die koreanische Ginseng-Wurzel oder die Gingko-Blätter sind weltbekannt.

In einer anderen Apotheke war der gesamte Fußboden vor den Tresen, aber auch in den Fluren mit frisch gesammelten Gingko-Blättern ausgelegt; zwei Frauen entfernten in mühevoller Handarbeit Fremdbestandteile. Hier gab es einen kleinen Schuhkarton mit westlichen Präparaten, auch einige Päckchen Aspirin aus der Eigenproduktion des Landes, 6 Tabletten für umgerechnet 0,25 DM. Bis vor drei Jahren wurden vor allem Krankheiten des Herzens, Blutkreislaufs, Diabetes und auch Krebs diagnostiziert. Heute beherrschen durch Nahrungsmangel verursachte Krankheiten das Bild: Durchfall, Darmentzündungen, Bronchitis und Lungenentzündung. Tuberkulose galt 1975 als ausgerottet, heute schätzt man die Zahl der TB-Erkrankten auf ca. 100.000.

Arzneimittelversorgung

Die Zuständigkeit der Arzneimittelherstellung liegt nicht beim Gesundheitsministerium, sondern beim Ministerium für Chemische Industrie. Es gibt 25 Arzneimittelfabriken im Land, sie könnten 80% des Gesamtbedarfs decken. Fünf Fabriken wurden durch die Fluten von 1995 und 1996 beschädigt, eine in Uiju (nahe Sinuju) war total überflutet. Mit internationaler Hilfe sind sie zwar wieder alle produktionsfähig, aber es wird nur 10% des Bedarfs hergestellt, weil:

zur Rohstoffherstellung in der chemischen Industrie verschiedene Salze benötigt werden, die Anlage zur Salzgewinnung an der Westküste jedoch überflutet wurde.
in der Produktion, vor allem bei der Antibiotikaherstellung, Stärke benötigt wird. Stärke wurde bisher aus Getreide gewonnen. Aufgrund des Getreidemangels - alles geht in den Nahrungsmittelsektor - ist seit nunmehr 3 Jahren keine Stärkeproduktion mehr möglich. Auch Zucker, bisher aus Mais gewonnen, ist im Land nicht mehr vorhanden, da die wenigen Maiskolben für die Ernährung gebraucht werden. Deshalb wurde mir vor allem für die 1.000 kg pharm.-Zucker in dem Maternity-Hospital gedankt, da nun wieder Infusionen hergestellt werden können.
die Flutkatastrophen im Norden auch Kohlebetriebe zerstörten, die für die Energieerzeugung zuständig sind. Angeblich war früher Nordkorea auf den nächtlichen Satellitenbildern ein heller Fleck, nun ist es dort dunkel. Gerade die chemische Industrie benötigt viel Energie - deshalb können zur Zeit weniger Rohstoffe produziert werden.
30 % der Rohstoffe früher importiert wurden, vor allem aus Rußland. Diese Handelspartner existieren heute nicht mehr.
Ich besuchte die größte Pharmafabrik des Landes in Suncheon (South Pyongan Province). 2.000 Beschäftigte, von denen zur Zeit wegen zu geringer Auslastung der Produktion nur 10% tätig sind; alle anderen sind angeblich auf den Feldern, um bei der Ernte zu helfen. Sie wurde 1958 gebaut und zweimal vom "großen Führer" besucht (meine Frage nach der Qualitätskontrolle wurde gleich damit beantwortet, daß der "große Führer" gerade darauf Wert gelegt habe). Die Ausstattung des Labors ist internationaler Standard. Es können 60 verschiedene Präparate produziert werden, der Schwerpunkt liegt bei den Antibiotika-Infusionen, die zu 80 Prozent den Bedarf decken, jedenfalls in normalen Zeiten. Die Maschinen zur Extraktion der Antibiotika wurden zum Teil selbst entwickelt. Die Fabrik macht einen sauberen Eindruck, die Anlagen sind in gutem Zustand, ebenfalls das Labor.

Zum anderen besichtigte ich die Tablettenfabrik in Pjöngjang. Saubere Fabrikationshallen und Anlagen, aber kaum Produktion. In dieser Fabrik werden auch die Verpackungen (Plastikflaschen mit Schraubdeckel, Tüten, früher, als es noch Alu gab, sogar Blisterpackungen) sowie die Etiketten auf eigenen Druckmaschinen gefertigt. Zum anderen besteht auch die Möglichkeit, die Fläschchen zu bedrucken. Die Kapazität liegt hier bei 4 Mrd. Tabletten pro Jahr, angeblich wurden in früheren Jahren bis zu 3 Mrd. produziert, seit drei Jahren mußte die Produktion auf 10 bis 20 % heruntergefahren werden. Die Pflanzen, die hier verarbeitet werden, kommen von Sammelstellen, an die die einzelnen Sammler sie verkaufen (!).

In beiden Fabriken wurde betont, wie wichtig die Lieferung von Rohstoffen sei. Alle Hospitäler werden monatlich aus dem zentralen Lager der Provinz mit Arzneimitteln und Verbrauchsmaterial beliefert. In dem für die gesamte Hauptstadt zuständigen Zentrallager in Pjöngjang erkannte ich mit eigenen Augen das Problem: Es waren nur wenige "westliche" Arzneimittel vorhanden, zum Teil aus eigener Produktion, zum Teil aus internationalen Spenden (es gab UNICEF-Kartons mit ORS (Oral Rehydration Salt, Elektrolytsalz - Therapie gegen Durchfall), MISSIONPHARMA (Arzneilieferant aus Dänemark) und IDA (International Dispensary Association - Arzneilieferant aus Holland) -Kartons mit verschiedenen Präparaten, auch rund 50 Behälter von SANAVITA (Arzneilieferant aus Deutschland) mit CoTrim).

Wie überall, ist es auch hier leicht, Problemspenden auszumachen: 25 große Kartons von Hoechst Amerika mit Lasix-Tabletten. Eigentlich nicht unsinnig, aber in aufwendigen "Mogelpackungen" als Ärztemuster verpackt mit nur 6 Tabletten pro Päckchen doch fragwürdig. Gelagert war außerdem Weniges aus China. Aber auch hier große Mengen an Arzneipflanzen, da diese leicht zu sammeln und zu verwerten sind.

Heute kommen von verschiedensten Seiten Arzneispenden ins Land. Während meiner Anwesenheit gab es große Verunsicherung über die Meldung, daß aus den USA eine Spende im Wert von 25 Mio. $ unterwegs sei - niemand wußte genau, was da auf dem Weg war.

Trinkwasser

Zwei für die Trinkwasserbereitstellung verantwortliche Experten des Ministeriums für Stadtverwaltung in Pjöngjang erläuterten mir das Problem der Trinkwasserversorgung in der 2,2 Mio. Stadt. In Pjöngjang wird das Wasser aus dem Fluß, aus Quellen und aus dem Stausee gewonnen, 8 Reservoirs fassen zusammen 750.000 cbm. Die Flutwellen in den letzten 2 Jahren haben alle Wasserreservoirs verunreinigt, u.a. mit Stickstoff und organischen Partikeln und Bakterien. Außerdem wurde die Fabrik, die Chlorkalk in Haijon produzierte, überschwemmt.

Der Appell zum Abkochen des Trinkwassers werde nur zum Teil befolgt, da nicht jeder das Material zum Abkochen habe - 40% der Durchfälle seien die Folge kontaminierten Wassers. Eine Delegation der Stadt hat in Europa verschiedene Aufbereitungssysteme besichtigt, man möchte nun eine Ozon-Generator-Anlage. Eine Firma Sander in Neuss würde so etwas herstellen, sie sei in Deutschland und Frankreich üblich, auch Moskau habe von Frankreich so eine Anlage bekommen für 2,4 Mio. cbm/Tag. - In dieser Größe sei die Anlage hier gar nicht nötig. Von UNICEF erfuhr ich, daß im Oktober zwei Wasserexperten aus Irland die Situation analysieren und nach Lösungsmöglichkeiten suchen sollen.

Internationale Hilfe

Einige Organisationen sind seit 1977 im Land tätig, z.B. WFP , UNDP und UNICEF. In den letzten Monaten kamen ständig weitere hinzu, z.B. MSF, IFRC, Médicine du Monde, Cesvi-Italien, ECHO (Hilfswerk der Europäischen Union). Sie können sich in Pjöngjang frei bewegen. Fahrten in die Provinzen müssen eine Woche vorher angemeldet werden, ein koreanischer Übersetzer ist ständiger Begleiter. Mit eigenen neuen geländegängigen Fahrzeugen (WFP hat einen Fuhrpark mit 12 neuen Toyota-Landrovern) und durch gecharterte Helikopter lassen sich selbst entlegenste Bergdörfer erreichen. Allerdings ist die Versorgung der Bevölkerung nicht per Helikopter zu schaffen. Es ist deshalb immer noch nicht möglich, eine hundertprozentige Lagebeurteilung abzugeben, die das gesamte Land betrifft.

Die Programme dieser NGOs beschränken sich nicht allein auf die Lieferung von Nahrungsmitteln und Überwachung der Verteilung. In verschiedenen Regionen wurden Projekte gestartet, die die Bevölkerung selbst mit einbinden: z.B. Food for Work und auch Income-Generating ist partiell eingeführt. Inwieweit diese Aktivitäten langfristig mit dem System vereinbar sind, kann ich nicht beurteilen. Ich sehe aber eine gewisse Entwicklung, die vielleicht die Aktivitäten aller NGOs gefährden könnte.

Die Verteilung der Hilfsgüter wird durch den FDRC oft in Zusammenarbeit mit den NGOs organisiert und mit staatlichen LKWs bis in die Provinzen hinein sichergestellt. Mehrere Gesprächspartner von Hilfsorganisationen konnten mir versichern, daß im Großen und Ganzen die Lieferungen das Ziel erreichen.

Die Kirche

In der DVR-Korea leben schätzungsweise 10.000 Christen. In Pjöngjang gibt es zwei Kirchen. Etwa 80 meist ältere Leute nahmen am Gottesdienst teil, gute Chorbegleitung. Zu Kindern und Jugendlichen offenbar kein Kontakt; in den Provinzen gibt es Hausgemeinschaften. Im Gespräch mit Vertretern der Korean Christian Federation (KCF) wird mir ein großer Dank entgegengebracht für all die Unterstützungen aus Deutschland (seitens DW/ACT und von der "Sachsen-Church". Es bestehen verschiedene, auch persönliche Kontakte - eine Delegation des KCF konnte am Kirchentag in Leipzig teilnehmen.

Seit 1994 existiert innerhalb des KCF die Public Service Mission Campaign, die Hilfsgüter entgegennimmt und über das FDRC im Land verteilen läßt ("wir dürfen und wollen das System des Landes in puncto einer gerechten und gleichen Verteilung nicht umgehen". Transportkapazitäten und auch fachliche Beratung (bei medizinischen Spenden) sei vom FDRC stets zur Verfügung gestellt worden. Eigene medizinische Fachkräfte habe das KCF nicht. Eine Ausweitung dieser Aktivitäten durch eine Fachkraft im Zeitvertrag von außen sei nicht nötig. Man habe genügend eigene Erfahrungen. Monitoring sei kein Problem, wenn die Sendungen direkt an das KCF geschickt würden.

Auf die mir von einem CBM (Christoffel Blindenmission, Bensheim)-Mitglied in Deutschland gestellte Frage nach etwaigen Bedürfnissen blinder Menschen in diesem Lande versicherte mir die KCF, daß auch diese Gruppe - wie alle anderen auch - durch das System gut und ausreichend versorgt sei. Es gebe deshalb keinen speziellen Bedarf für diese Personengruppe. Auf die Frage nach kircheneigenen Problemen oder Engpässen berichtete man mir von dem neuen Theologischen Seminar, wo 10 Studenten in drei Jahren ausgebildet werden. Allerdings benötige man dafür erhebliche Mittel.

Fazit:

Das Land driftet weiter einer schweren Zukunft entgegen, die Menschen werden weiter hungern und viele verhungern. Auch in Ländern mit anderen Systemen, wie z.B. Indonesien und Papua-Neuguinea sind aufgrund der diesjährigen Dürre ähnliche Hungerkatastrophen entstanden. Wenn wir auch über vieles anders denken als die Koreaner der Volksrepublik und anders glauben, sollten wir mit der pauschalen Kritik an ihrem System vorsichtig sein.



Beigetragen von Darius · Freigegeben am Dienstag, 03.Juni. @ 20:55:31 CEST von Darius · Artikel Nr. 66

Verwandte Links
· Mehr zu dem Thema Internationale Konflikte
· Nachrichten von Darius

--------------------------------------------------------------------------------

Der meistgelesene Artikel zu dem Thema Internationale Konflikte:
Immer mehr EuropäerInnen gegen den Krieg


Artikel Bewertung
durchschnittliche Punktzahl: 0
Stimmen: 0


Bitte nehmen Sie sich einen Augenblick Zeit, diesen Artikel zu bewerten:










Einstellungen

Druckbare Version

Diesen Artikel an einen Freund senden




Sorry, kein Kommentar für diesen Artikel vorhanden.




Bund der Religiösen Sozialistinnen und Sozialisten Deutschlands (BRSD) e.V.
Mitglied im Internationalen Bund Religiöser Sozialistinnen und Sozialisten (ILRS), in der Initiative Kirche von unten (IKvu) und im Attac-Netzwerk.
Abdruck oder anderweitige Veröffentlichung der Texte (insbesondere im Internet) nur mit Einverständnis der Redaktion.
PHP-Nuke Copyright © 2004 by Francisco Burzi. This is free software, and you may redistribute it under the GPL. PHP-Nuke comes with absolutely no warranty, for details, see the license.

Google-Suche, angeregt von Paraneua-Bioeule
www.paraneua.de/linkverweis.htm
www.paraneua.de/aha.htm



#2   paraneuamsn05.09.2006 - 17:04

Deutschland Suche
Suchen:
WebDesktopNewsBilderEncarta
Websuche:
Web
News
Bilder
Shopping
Encarta
Aktienkurse

Befehle
+Such-AssistentEinstellungenHilfe
Nur Deutsch Seiten aus Deutschland WebergebnisseSeite 1 von 2 Ergebnissen, die morgenmuffel23 beepworld enthalten (0,40 Sekunden)
Ergebnisse
index7
ISBN 3-7214-5002-7: Friedel Lenz . Gruß Paraneua! Kostenlose Homepage von Beepworld . Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der/die Autor/in

www.beepworld.de/members/morgenmuffel23/index7.htm Zwischengespeicherte Seite
INTERKULTURELL
www.beepworld.de/members/morgenmuffel23/index7.htm . Darf es etwas mehr sein als ein Banker-Welt-Ethos? www.paraneua.de/loyolaislam.htm . www.paraneua.de ...

www.paraneua2002.de Zwischengespeicherte Seite
Sie haben nicht die gewünschten Ergebnisse erhalten? Helfen Sie uns, MSN Suche zu verbessern.
Warum sieht die Suche so aus?
Diese Nachricht wird angezeigt, da unser Stylesheet nicht mit Ihrem Browser kompatibel ist.
Websuche:

MSN Suche StartseiteMSN Suche ToolbarMSN Suche InfoMSN Suche zu Ihrer Seite hinzufügen
MSN HomeHotmailMessengerMy MSNSchlagzeilenFeedbackWerbenI mpressum
© 2006 Microsoft. MSN-Datenschutzbestimmungen
RSS

#1   bioeuleHomepage04.08.2006 - 17:28
gruß Bioeule!

« Vorherige123 ... 132133134
(2009 Einträge total)